Coburg
Feier

Bunt, heiter, aber auch besinnlich

Die "Weihnacht der Generationen" im Kongresshaus begeisterte weit mehr als 500 Besucher mit einem kurzweiligen Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bürglaß-Tanzstudio begeisterte bei dem kurzweiligen Nachmittag mit seiner getanzten Version eines Weihnachtsmärchens. Foto: Wolfgang Desombre
Das Bürglaß-Tanzstudio begeisterte bei dem kurzweiligen Nachmittag mit seiner getanzten Version eines Weihnachtsmärchens. Foto: Wolfgang Desombre
+27 Bilder
Wenn er auf das Jahr 2017 zurückblicke, dann fielen ihm die Worte "Eins, zwei, drei im Sauseschritt, die Zeit, sie geht dahin, wir gehen mit" von Wilhelm Busch ein, sagte Coburgs Dritter Bürgermeister und Sozialreferent, Thomas Nowak, bei der Eröffnung der "Weihnacht der Generationen" im Kongresshaus Rosengarten.
Er hoffe, dass alle das Jahr genießen konnten, erinnerte aber auch an jene, die Weihnachten nicht ganz sorgenfrei feiern könnten. Gleichzeitig dachte Nowak auch an die Menschen, die neu nach Coburg gekommen sind, weil sie aufgrund ihrer Weltanschauung oder Religion ihre Heimat verlassen mussten. Die Weihnachtsgeschichte um Maria, Josef und Jesus, die vor Herodes flüchten mussten, aber dennoch Asyl fanden, solle beispielgebend sein, so Nowak.


"Gottschalk der Vestestadt"

Der Bürgermeister bedankte sich bei all denen, die den Nachmittag ermöglicht hatten: bei den Ehrenamtlichen des Seniorenbeirats, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung, beim Sozialen Beratungszentrum im Bürglaßschlösschen, beim Awo-Mehrgenerationenhaus, bei den Sponsoren und allen Künstlern. Der Sozialreferent freute sich besonders, dass er Wolfgang Doscher, den "Thomas Gottschalk der Vestestadt", als Moderator der kurzweiligen Veranstaltung präsentieren durfte.
Musikalisch eröffnete die SÜC Werkskapelle unter Leitung von Manfred Deinhardt den Adventsnachmittag mit "Merry Christmas" und "White Christmas". Die Liedauswahl hätte passender nicht sein können, denn draußen rieselten Schneeflocken vom Himmel.
Für ein weiteres musikalisches Highlight sorgte Bojana Blohmann mit dem Lied "Ein Stern strahlt durch die Nacht". Die weit über die Grenzen der Vestestadt bekannte Sängerin präsentierte eine besondere Version von "Stille Nacht". Unterstützt vom "Coburger Seniorenchor" mit den mehr als 500 Besuchern der "Weihnacht der Generationen" war "Hallelujah" ein besonderes musikalisches Schmankerl.


Peppiges Weihnachtsmärchen

Mit irischen Stepptanzelementen erzählten die Tänzerinnen vom Bürglaß-Tanzstudio ein Weihnachtsmärchen der besonderen Art. Peppig, witzig und tänzerisch erstklassig verzauberten die Darsteller die Besucher. Farbenfrohe und ideenreiche Kostüme rundeten das witzig vorgetragene Weihnachtsmärchen perfekt ab.
Ein Programmpunkt löste bei der "Weihnacht der Generationen" den nächsten ab: Der Coburger Seemannschor ist weit über die Grenzen der Region Garant für die perfekte Präsentation von maritimen Liedern. "Wir machen die Leinen los", hieß es passenderweise im ersten Stück, das der Chor darbot, dann nahmen die "Itz-Matrosen" die Besucherschar mit auf große Fahrt - mit bekannten Seemannsliedern.
Weihnachtlich und mit einem Rückblick auf das bald zu Ende gehende Jahr ging es nach der Pause genauso stimmungsvoll weiter. Den "Tanz der Engel" und der Nikolausfrauen führten die Bad Rodacher City Dancers auf.
Heide Braunschmidt las in Mundart die Geschichte "Weihnachten in unserer Stadt" und das Coburger Christkind Femke Flessa stattete der "Seniorenweihnacht" höchstpersönlich einen Besuch ab.


Peter Schubert verabschiedet

Bürgermeister Thomas Nowak nutzte auch gleich den feierlichen Rahmen der "Weihnacht der Generationen", um den langjährigen Leiter des Sozialamtes der Stadt Coburg, Peter Schubert, zu verabschieden. Schubert geht im Februar in den Ruhestand und hatte viele Jahre die Veranstaltungen für die Senioren in der Vestestadt verantwortlich gestaltet. Schubert macht nun den Weg frei für seinen Nachfolger Holger Diez.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren