Coburg
Festival

Bühne frei für "Robin Hood" und Co. im Coburger Hofgarten

Wie das Landestheater für seine Sommerfestspiele im Hofgarten wirbt. Auftakt ist am Samstag
Artikel drucken Artikel einbetten
Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Schauspieler Frederik Leberle ("Shakespeare in Love") und Intendant Bernhard F. Loges vor dem großen Werbetransparent am Landestheater. Foto: Jochen Berger
Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Schauspieler Frederik Leberle ("Shakespeare in Love") und Intendant Bernhard F. Loges vor dem großen Werbetransparent am Landestheater. Foto: Jochen Berger
+2 Bilder

Die Coburger Theaterleitung setzt gemeinsam mit der Stadtspitze auf Optimismus. Die erstmals im Hofgarten ausgerichteten Sommerfestspiele sollen "eine gute Sache werden", sind sich Intendant Bernhard F. Loges und Oberbürgermeister Norbert Tessiner einig. Und Schauspieldirektor Matthias Straub hat gleich den passenden Werbeslogan parat: "Es wird ein Festival der guten Laune und der guten Unterhaltung." Für die ganze Stadt, so Straub, sollen die Sommerfestspiele "ein Gewinn werden."

Riesiges Transparent

Damit niemand die Festspiele übersehen kann, ist die Südseite des Landestheaters in eine große Werbefläche verwandelt worden. Ein riesiges Transparent wirbt hier für die Sommerfestspiele, die vom 18. Mai bis 7. Juli rund um den Herzog-Alfred-Brunnen und damit nur wenige Hundert Meter vom Theater stattfinden.

Für die gesamte technische Mannschaft und technischen Leiter Daniel Kaiser sei der Bühnenbau im Grünen "eine riesige Herausforderung" gewesen, betont Intendant Loges - und "für das Schauspielensemble eine riesige Belastung, zwei große Produktionen parallel zu erarbeiten".

Faszination Freiluftbühne

Scheinbar fehlt dieser Theaterbühne im Grünen eigentlich alles, was eine moderne Bühne auszeichnet. Sie hat keine Hubpodien und keine Drehbühne, mit der sich Kulissen in Sekundenschnelle verwandeln lassen. Sie ist akustisch durchaus heikel, weil jederzeit von der nahe gelegenen Straße im ungünstigsten Momente unerwünschte Geräusche herüber wehen können. Und doch ist diese Bühne faszinierend anders und zieht in Bann - sogar bei Tageslicht.

Die Freilichtlicht-Bühne rund um den Herzog-Alfred-Brunnen im Coburger Hofgarten - sie verspricht schon beim ersten Blick auf das von Robert Schrag geschaffene Bühnenbild ganz besondere Theatererlebnisse. Am Samstag feiert hier das erste von drei Stücken Premiere im Rahmen der Sommerfestspiele, die das Landestheater erstmals im Hofgarten veranstaltet: "Robin Hood".

Generalprobe am Freitag

Bei der Generalprobe am Freitag jedenfalls war schon zu erleben, wie die schon viele Male verfilmte und in diversen Versionen auf die Bühne gebrachte Geschichte von Robin Hood und seinen Gesellen im Wald von Sherwood ihren besonderen Reiz entfalten kann. Spannende Abenteuer rund um den Alfred-Brunnen, garniert mit Stockkämpfen, Bogenschießen und amourösen Verlockungen - das Landestheater verspricht ein Theatervergnügen für die ganze Familie.

Für die ganze Familie

Entsprechend sind fast alle der insgesamt elf Vorstellungen für den Vormittag oder den frühen Nachmittag (15 Uhr) angesetzt. Nur die zweite Vorstellung nach der Premiere am Samstag (15 Uhr) beginnt am Sonntag um 18 Uhr.

Sommerfestspiele im Coburg Hofgarten

Termine Erstmals veranstaltet das Landestheater Coburg in diesem Jahr "Sommerfestspiele" im Hofgarten. Insgesamt kommen am Herzog-Alfred-Brunnen drei Stücke zur Aufführung: das Familienstück "Robin Hood" (Premiere ist am Samstag, 18. Mai, 15 Uhr), das Schauspiel "Shakespeare in Love" (Premiere am Sonntag, 9. Juni, 19.30 Uhr) und das Ballett "Ein Sommernachtstraum" (Premiere am Samstag, 15. Juni, 19.30 Uhr). Parkmöglichkeiten Bei allen Vorstellungen steht der Schlossplatz zum Parken zur Verfügung Vorverkauf Karten für alle Vorstellungen der Sommerfestspiele im Hofgarten gibt es unter anderem an der Theaterkasse sowie in der Tageblatt-Geschäftsstelle in der Hindenburgstraße 3a in Coburg. Freie Platzwahl bei allen Vorstellungen, die Tribüne ist nicht überdacht, Einlasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren