Coburg
Richtlinie

Coburg kippt Bratwurst-Richtlinien: Das ändert sich jetzt

Erstmals hat die Stadt Coburg eine Bratwurstrichtlinie erlassen. Sie sollte eigentlich nur zusammenfassen, was bislang schon geregelt war. Doch es kam anders.
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburger Bratwurst auf dem Rost über Kiefernzapfen: Die Stadt hat nun eine Richtlinie für die Bratwurstbrater erlassen - und einige Vorschriften aufgeweicht.
Coburger Bratwurst auf dem Rost über Kiefernzapfen: Die Stadt hat nun eine Richtlinie für die Bratwurstbrater erlassen - und einige Vorschriften aufgeweicht.

Wenn es um die Wurst geht, sind die Dinge in Coburg streng geregelt. Das beginnt beim Bratwurstrezept (mindestens 15 Prozent Rindfleisch und drei Prozent Ei), geht über zu der Frage, was die Bratwurst kostet, wer wann braten darf und endet bei der Festlegung der Zeiten, wann die Stände am Marktplatz stehen müssen.

Kernzeiten statt 7-Uhr-Pflicht

So war es bislang. Allerdings gab es dafür mehrere Einzelerlasse und Beschlüsse, so dass nun alle Regelungen in einer Bratwurstrichtlinie zusammengefasst werden sollten. Dabei wurden aber zwei Dinge geändert: Zum einen gibt es keinen festen Zeitpunkt mehr, ab dem die Buden am Marktplatz stehen müssen.

Bislang galt 7 Uhr, das Ordnungsamt wollte auf 8 Uhr gehen - doch nun gelten Kernzeiten: Wer mit Braten an der Reihe ist, muss spätestens ab 9.30 Uhr am Marktplatz stehen und darf frühestens um 17.30 Uhr seinen Stand schließen. Außerdem werden die derzeit neun Bratwurstbrater nicht mehr verpflichtet, sich auf einen einheitlichen Preis zu einigen.

Kritiker stimmen dagegen

Diese Änderungen beschloss der dafür zuständige Verwaltungssenat am Montag nach kurzer Diskussion. Lediglich Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) und Hans Weberpals (CSB) stimmten gegen beide Änderungen.

Auch Andreas Gehring (SPD) war gegen den Wegfall des Einheitspreises. "Wenn es Gemecker gibt, weil es früh um 8 noch keine Bratwurst auf dem Markt gibt, verweise ich alle Beschwerdeführer an Frau Hartan", sagte Tessmer mit Blick auf die Obfrau der Bratwurstbrater, Claudia Hartan.

Mehr zum Thema lesen Sie hier(Angebot von infrankenPLUS, für Abonnenten unserer Zeitungstitel kostenlos).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren