Laden...
Weidhausen bei Coburg
Brandstiftung

Brandstiftung in Coburg? Scheunenbrand sorgt für Aufregung

Brandstiftung bei Coburg: Unbekannte haben eine Scheune die direkt an ein Wohnhaus angebaut ist wohl vorsätzlich in Brand gesteckt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Flammeninferno wie auf dem Bild ist nur dank dem beherzten Eingreifen der Anwohner ausgeblieben. Symbolfoto: Josh Manheimer/Pixabay
Ein Flammeninferno wie auf dem Bild ist nur dank dem beherzten Eingreifen der Anwohner ausgeblieben. Symbolfoto: Josh Manheimer/Pixabay

Weidhausen bei Coburg: In einer Scheune direkt neben einem Wohnhaus hat ein aufmerksamer Anwohner am vergangenen Mittwoch, 4. Dezember 2019, um ungefähr 18.40 Uhr Flammen entdeckt. Zusammen mit einem weiteren Nachbarn ergriff er die Initiative und gemeinsam gelang es ihnen den Flammen in der Scheune Herr zu werden.

Brand bei Coburg: Ursache waren Holzscheite

In der Scheune hatten einige Holzscheite gebrannt. Nachdem das Feuer gelöscht war, entfernen die Feuerwehreinsatzkräfte das angebrannte Holz aus dem Schuppen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen.

Wahrscheinlich Brandstiftung: Die Kripo ermittelt

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Unbekannte absichtlich den Brand gelegt. Sie haben sich zielgerichtet dem in der Scheune gelagerten Brennholz zugewandt.

Deshalb sucht die Polizei Zeugen, die am Mittwoch verdächtige Personen bei der Scheune in der Frohnlacher Straße, Nähe "Am Pechgraben" gesehen haben. Sie werden gebeten sich bei der Kripo Coburg unter der Nummer 09561/645-0 zu melden.