Coburg
Neue Leitungen

Baustelle "Mohren-Kreuzung" in Coburg

Während der Sommerferien tauscht die SÜC Coburg Wasser-, Gas- und Fernwärmerohre aus. Autofahrer müssen sich auf Sperrungen einstellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gas, Wasser- und Fernwärmeleitungen erneuert die SÜC ab Mitte Juli im Untergrund der Mohren-Kreuzung sowie in der Hindenburg-Straße. Die Arbeiten sollen Anfang September abgeschlossen sein.  In dieser Zeit müssen sich Autofahrer während der verschiedenen Bauabschnitte auf wechselnde Verkehrsführungen einstellen. Foto: Christoph Winter
Gas, Wasser- und Fernwärmeleitungen erneuert die SÜC ab Mitte Juli im Untergrund der Mohren-Kreuzung sowie in der Hindenburg-Straße. Die Arbeiten sollen Anfang September abgeschlossen sein. In dieser Zeit müssen sich Autofahrer während der verschiedenen Bauabschnitte auf wechselnde Verkehrsführungen einstellen. Foto: Christoph Winter

Ab Mitte Juli müssen sich die Coburger auf Behinderungen auf den Straßen von und zur sowie auf der "Mohren-Kreuzung" selbst einstellen. Die SÜC erneuert bis Anfang September dort Wasser, Gas- und Fernwärmeleitungen. Die Arbeiten sind in drei Bauabschnitte eingeteilt, während derer sich die Befahrbarkeit der Löwen-, Hindenburg- und Mohrenstraße immer wieder ändert.

Anke Kaiser vom Ordnungsamt der Stadt sowie Jürgen Schorr (Abteilung Gas/Wasser) und Heiko Baumann (Fernwärme) von den Städtischen Werken informierten über die anstehenden Arbeiten. "Im vergangenen Jahr musste auf der ,Mohren-Kreuzung‘ ein Fernwärmeschacht unbedingt erneuert werden", erinnert Jürgen Schorr. Die Baugrube seinerzeit habe sich schräg gegenüber dem Kaufhof befunden. Nun würden sich ab dem 15. Juli die Baumaschinen nach und nach durch die anderen Kreuzungsabschnitte arbeiten.

Ausgetauscht werden die Armaturen an einer größeren Trinkwasserpumpleitung sowie Teile der dort im Untergrund liegenden Gas- und Fernwärmerohre. Gleichzeitig bekommt das Parkhaus Post einen neuen Fernwärmeanschluss, und die Gasleitung von der Mohren-Kreuzung in der Hindenburgstraße bis zum Abzweig in die Seifartshofstraße wird saniert. "Für diese etwa 300 Meter muss aber nicht die komplette Strecke aufgegraben werden", so Schorr. In das alte Rohr wird eine neue Leitung eingeschoben. Dazu bedarf es nur einiger Einzelaufgrabungen.

Wichtiger Verkehrsknoten

Die Arbeiten finden während der Sommerferien statt, weil dann das Verkehrsaufkommen am geringsten ist. Die Straßenkreuzung Löwen-/Hindenburg- und Mohrenstraße ist ein wichtiger Verkehrsknoten in der Innenstadt. Beispielsweise führen alle Stadtbuslinien über diese Kreuzung. Aus diesem Grund wird es während der gesamten Arbeiten keine Vollsperrung geben, damit die Busse immer in die obere Mohrenstraße und weiter zum Theaterplatz fahren können. Wichtig ist für das Ordnungsamt: Das Parkhaus Post ist stets offen und verfügbar.

Bauabschnitt I: Während des Bauabschnitts I, der vom 15. bis 28. Juli voraussichtlich dauert, wird die Löwenstraße zur Sackgasse. Frei ist die Mohrenstraße und das Abbiegen in die Löwenstraße sowie die Hindenburg-Straße wird möglich sein.

Bauabschnitt II: Drei Wochen wird der Bauabschnitt II in der Folge in Anspruch nehmen. Dann kann nach den Worten von Anke Kaiser vom Ordnungsamt der Stadt aus der oberen Mohrenstraße geradeaus über die Kreuzung gefahren werden; "ausnahmsweise ist dann auch das Linksabbiegen in die Löwenstraße erlaubt". Die untere Mohrenstraße wird in Fahrtrichtung Stadtcafé zur Sackgasse und auch die Hindenburg-Straße in Richtung zur Mohren-Kreuzung ist dicht. Etwa Ende August gibt es vor dem Parkhaus Post eine Engstelle, wenn dort der Fernwärmeanschluss erneuert wird.

Bauabschnitt III: Während dieser Zeit werden die untere Mohrenstraße und die Hindenburg-Straße zur Sackgasse. Der Freitag, 6. September, markiert, wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt, das Ende der Bauarbeiten. An diesem Tag soll die gesamte Kreuzung mit einer durchgehenden neuen Asphaltdecke versehen und einen Tag später die Straßenmarkierungen aufgebracht werden. Damit der Asphalt aushärten kann, wird die Mohren-Kreuzung zwei Tage komplett gesperrt sein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren