Weidhausen bei Coburg
Tödlicher Unfall

B303 im Kreis Coburg: Auto kracht in Lkw und wird mitgerissen - Frau stirbt

Bei einem Unfall auf der B303 in Oberfranken ist am Freitag eine Frau ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Auto in einen entgegenkommenden Lkw gekracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Zusammenstoß mit einem Lkw wurde die Fahrerin eines Kleinwagens auf der B 303 bei Weidhausen getötet.Michael Stelzner
Beim Zusammenstoß mit einem Lkw wurde die Fahrerin eines Kleinwagens auf der B 303 bei Weidhausen getötet.Michael Stelzner
+1 Bild
Tödlicher Unfall am Freitagnachmittag in Oberfranken: Eine 64-jährige Frau ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 303 ums Leben gekommen.

Gegen 15.30 Uhr war ein schwerer Lkw auf der B 303 aus Richtung Kronach kommend unterwegs. Hinter dem Lkw fuhren nach Polizeiangaben mehrere Autos.

Etwa auf Höhe der Abfahrt bei Trübenbach kam dem Lastwagen die 64-jährige Fahrerin mit ihrem Kleinwagen entgegen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam die Frau auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des Lkw versuchte auszuweichen. Doch er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Der Kleinwagen der Frau krachte kurz hinter dem Führerhaus in die Seite des Lkw und wurde ein Stück mitgerissen. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich bis zur Windschutzscheibe eingedrückt. Der Lkw kam dabei auch von der Fahrbahn ab und rammte die Böschung. Der Fahrer blieb weitgehend unverletzt.


Tot aus Wrack geborgen

Die Frau im Kleinwagen jedoch wurde so schwer verletzt, dass sie von den Rettungskräften der Feuerwehr nur noch tot aus dem Wrack ihres Fahrzeugs geborgen werden konnte. Rettungsdienst und Notarzt konnten ihr nicht mehr helfen. Die Feuerwehren aus Sonnefeld, Weidhausen, und Michelau waren mit 45 Kräften an der Unfallstelle im Einsatz.

Die Wehr aus Redwitz wurde noch nachalarmiert. Die Bundesstraße musste während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme über Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Coburg machte sich vor Ort ein Bild von der Unfallstelle. Auf ihre Weisung hin unterstützte ein Unfallsachverständiger die Kollegen der Polizei Neustadt/Coburg bei der Rekonstruierung des Unfallhergangs.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.