Coburg
Ausstellung

Was die alles selbst machen in Coburg

Die neue Schau zur Sommerakademie Coburg im Pavillon des Kunstvereines gibt erneut beeindruckenden Einblick in das Schaffen von Lehrern und Schülern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beeindruckende Vielfalt im Coburger Kunstverein, wo Lehrer und Schüler der Coburger Sommerakademie ausstellen.  Fotos: Carolin Herrmann
Beeindruckende Vielfalt im Coburger Kunstverein, wo Lehrer und Schüler der Coburger Sommerakademie ausstellen. Fotos: Carolin Herrmann
+14 Bilder
Sprechende Schichten, Kunst aus der Glut, also farbleuchtendes Email, die unterschiedlichsten Darstellungen von Konkretem und Nichtkonkreten in Acryl, grafisch gestaltete Quilts, Naturfotografie, die sich längst über die Natur hinweg geschwungen hat, Holzskulpturen von eindrücklicher Klarheit - was wollen Sie mehr?

Jedenfalls ist auch die neue Ausstellung zur Sommerakademie Coburg eine beeindruckende Werkschau zum Schaffen von Schülern und Dozenten, die im letzten Jahr in 27 Workshops, veranstaltet von der Volkshochschule, arbeiteten. 140 Werke von 70 mittlerweile mehr oder weniger professionellen Künstlern sind im wohlüberlegten Arrangement von Innenarchitektur-Studenten der Hochschule unter Leitung von Wolfram Richter zusammengekommen.

Zudem sind heuer auch Schöpfungen aus dem Offenen Atelier dabei. Zu sehen ist - ein witziges Rosen-Herz im Herzen der Ausstellung - das dreiteilige Gemeinschaftswerk, das Passanten im letzten Sommer in der Ketschengasse unter Leitung von Peter Schoppel als "Coburg Projekt" entstehen ließen.

Zu beobachten ist tatsächlich von Jahr zu Jahr, wie die unterschiedlichen "Schulen" der bei der Sommerakademie wirkenden namhaften Künstler auf immer höheres handwerkliches Niveau finden. Die Ausstellung zur Sommerakademie ist gut für Überraschungen, für Erstaunen über den Mut, den viele Teilnehmer auf ihrem künstlerischen Weg finden.

Sich selbst entwickeln

Eben das ist der Sinn der unter erheblichem Aufwand organisierten, längst durchaus weit über die Region hinaus beachteten Coburger Sommerakademie: Sie will Mut machen, sich auszuprobieren und in gegenseitiger Anregung neue Lebensqualitäten zu entwickeln. Auch werden gern neue Felder betreten. Erstmals wird heuer künstlerische Korbflechtarbeit angeboten. Judith Franke ist mit zwei eigenwilligen Frauenfiguren schon mal in der Ausstellung präsent.

Kunstverein Coburg Sommerakademie - Dozenten und Teilnehmer stellen aus. Eröffnung mit Einführung durch Kunstvereinsvorsitzenden Joachim Goslar heute um 16 Uhr. Musikalische Umrahmung durch Philipp Sammet (Marimbaphone, Vibraphone und kleine Trommel). Bis 7. Juni, täglich außer Montag 14 bis 17 Uhr, Sonntag und feiertags auch 10 bis 12.30 Uhr.

Finissage und Verleihung des Kulturförderpreises der VR-Bank Coburg am Sonntag, 7. Juni, um 16.30 Uhr.

Weitere Infos www.sommerakademie-coburg.de
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren