Coburg
Vorfreude 

"Traumspiel" des FC Bayern: Zusatztribünen in Coburg

Für das "Spiel des Jahres" wird das Fassungsvermögen des Dr.-Stocke-Stadions mit Hilfe von Zusatztribünen auf 10 500 Zuschauern erhöht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Münchens neuer Trainer Carlo Ancelotti lässt sich vor dem Testspiel der Bayern in Lippstadt mit jungen Fans fotografieren.  Foto: Maja Hitij/dpa
Münchens neuer Trainer Carlo Ancelotti lässt sich vor dem Testspiel der Bayern in Lippstadt mit jungen Fans fotografieren. Foto: Maja Hitij/dpa
Das wird ein Festtag für alle Fußballfans in der Region! Der FC Bayern München kommt im nächsten Jahr zu seinem Testspiel nach Coburg. Genauer gesagt handelt es sich um das "Traumspiel", das die Bayern seit nunmehr zehn Jahren immer in der Saisonvorbereitung bei einem ihrer Fanclubs bestreiten.

Nicht zum ersten Mal hatte sich auch der Fanclub Red Residenz Coburg 01 darum beworben. Herzstück der Bewerbung war ein Videofilm der eindrucksvoll zeigte, wie sehr sich sehr viele Menschen in und um Coburg auf einen möglichen Besuch des FC Bayern freuen würden. Auch Oberbürgermeister Norbert Tessmer und Landrat Michael Busch spielten in dem Video mit.


Schwierige Terminsuche

Am Mittwoch kam dann die frohe Kunde aus München: Der Zuschlag für das nächste "Traumspiel" geht nach Coburg! Allerdings wird es - entgegen ersten Planungen - dieses Jahr gar kein
"Traumspiel" geben, weil das der Terminkalender - bedingt durch die EM und die deshalb nur kurze Vorbereitungsphase - schlichtweg nicht hergibt. Somit wird das nächste Traumspiel erst 2017 stattfinden - und dann in Coburg. Ein genauer Termin wird noch bekanntgegeben.


Vorbereitungen laufen bereits

Fest steht aber bereits, dass das Fassungsvermögen des Dr.-Stocke-Stadions mit Hilfe von Zusatztribünen auf etwa 10 500 Zuschauer erhöht wird.

Der Vorsitzende des Fanclubs Red Residenz Coburg 01, Norbert Scholz, war am Mittwoch für infranken.de leider nicht für eine Stellungnahme zu haben.

Natürlich ist noch nicht abzusehen, wer 2017 im Dr.-Stocke-Stadion das Bayern-Trikot tragen wird. Aber klar ist auch, dass einige Asse den Weg in die Vestestadt mit antreten werden.

Einen Thomas Müller in der Offensive live in Coburg zu erleben oder auch die beste Innenverteidigung der Bundesliga mit Boateng und Hummels zu sehen, wird schon ein Erlebnis werden. Natürlich werden dann auch die Autogramme von Torhüter Manuel Neuer gefragt sein, wenn er denn zwischen den Pfosten steht. Auf der Trainerbank dürfte Carlo Ancelotti sitzen, der ja erst vor wenigen Wochen das Amt von Pep Guardiola übernommen hat.

Und gegen wen werden die Bayern in Coburg spielen? Das ist Sache von Norbert Scholz & Co. Letztlich werden es Mitglieder des Fanclubs Red Residenz Coburg 01 sein - womit auch gewährleistet sein dürfte, dass die Stars nicht zu hart angegangen oder gar verletzt werden. Schließlich soll der FC Bayern anschließend wieder Meister werden und viele weitere Trophäen holen.

Über das genaue Procedere - zum Beispiel, ab wann es Eintrittskarten zu kaufen gibt - soll in Kürze informiert werden.

Für Donnerstag ist eine Pressekonferenz anberaumt, an der auch Vertreter des Fanclubs teilnehmen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren