Coburg

Tizian Patzer ist der Beste

Der 20-Jährige aus Untersiemau ist Bayerns erfolgreichster junger Metallbauer. Er setzte sich gegen rund 700 Mitbewerber durch und nimmt am Bundeswettbewerb teil.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tizian Patzer (Mitte) ist Bayerns bester Metallbauer. Darüber freuen sich der Präsident der oberfränkischen Handwerkskammer, Thomas Zimmer (links), und der Geschäftsführer der Firma Stadler, Bernd Stadler.  Foto: Gabi Arnold
Tizian Patzer (Mitte) ist Bayerns bester Metallbauer. Darüber freuen sich der Präsident der oberfränkischen Handwerkskammer, Thomas Zimmer (links), und der Geschäftsführer der Firma Stadler, Bernd Stadler. Foto: Gabi Arnold
Der Präsident der Handwerkskammer Oberfranken, Thomas Zimmer, besuchte den Preisträger am Arbeitsplatz in der Firma Stadler-Metallbau in Coburg. Über seinen Sieg ist Tizian Patzer erfreut, dem Bundeswettbewerb sieht er gelassen entgegen. "Klar will ich gewinnen, aber Druck mache ich mir nicht." Der junge Mann hat vor seiner Ausbildung die Realschule CO II besucht und die Mittlere Reife gerade so geschafft. "Ich hatte den schlechtesten Abschluss meines Jahrgangs", erzählt er. Heute kann er darüber lachen. Denn während seiner Ausbildung hat er aufgrund seiner Leistungen nicht nur die Lehrzeit verkürzt, sondern auch bayernweit überzeugt.

Im Unternehmen durchgestartet

Seinen Ausbildungsplatz bekam Tizian Patzer durch ein Praktikum und Ferienarbeit. Für den Schüler stand fest: "Das ist es, die Arbeit macht Spaß und das Klima passt." Genauso sah das sein Chef und Geschäftsführer des Unternehmens, Bernd Stadler. "Ich habe gleich gemerkt, Tizian liegt der Metallbau im Blut." Wenn ein Praktikant überzeuge, sagt der Unternehmer, spielen für ihn die Noten keine Rolle. "Die Schule ist das Eine und die Arbeit das Andere." Besonders stolz ist Stadler, dass erstmals ein Auszubildender aus seinem Betrieb zum Landessieger gekürt wurde. Den Ausschlag für den Sieg in der Sparte Konstruktionstechnik gab Tizians Gesellenstück: eine aufwendige Wetterfahne aus massivem Eisen.
Konstruktionstechnik spielt auch eine große Rolle im Unternehmen, das Sonderanfertigungen im Messebau, im Schaufensterbau oder Ausstattungen von Schwimmbädern anbietet. "Wir sind hier eher eine Manufaktur, die Einzelstücke baut", sagt Tizian Patzer. Sein Chef Bernd Stadler lobt: "Tizian sieht die Probleme und behebt sie." Thomas Zimmer ist vom Sieg hellauf begeistert. "Das ist eine wahnsinnige Leistung." Tizian Patzer sei ein Aushängeschild für den Betrieb und ein Botschafter des oberfränkischen Handwerks.
Ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Ich bin ein Handwerker, ich kann das" bekam der Preisträger gleich überreicht, eine offizielle Ehrung soll noch folgen. Tizian Patzer wird weiter in seinem Unternehmen arbeiten und hat ein Ziel vor Augen. "Ich werde meinen Meister machen." Dafür sichert Bernd Stadler ihm Unterstützung zu. Der junge Metallbauer bastelt auch gern in seiner Freizeit, allerdings mehr an seinem Auto und denen seiner Freunde.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren