Rödental

Teerkolonne in Rödental unterwegs

Die Polizei berichtet von zwei Fällen einer sogenannten Teerkolonne in Rödental. Die Beamten warnen, angebotene Verträge an der Haustüre abzuschließen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Marcus Führer
Symbolfoto: Marcus Führer
Zweimal wurde die Polizeiinspektion Neustadt von besorgten Bürgern aus Rödental verständigt. In beiden Fällen versuchte ein Mann mittleren Alters mit einer scheinheiligen Ausrede einen Auftrag für Teerarbeiten zu bekommen. Der etwa 50-jährige Mann spricht gebrochen Deutsch. Offenbar gehört er zu einer britischen Teerkolonne. In beiden Fällen haben die Mitteiler richtig reagiert und jegliche Angebote abgelehnt. Aus zurückliegenden Erkenntnissen ist bekannt, dass die Arbeiten äußerst schlampig und minderwertig ausgeführt und dafür überhöhte Preise verlangt werden. Die Polizei warnt deshalb davor, Aufträge für derartige Arbeiten an der Haustüre abzuschließen. Lassen sie sich lieber in Ruhe beraten und holen sie Vergleichsangebote ein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren