Sonneberg
Diskussion

Sonneberg flirtet mal wieder mit Coburg

Der Landkreis Sonneberg ist bald Geschichte. Viele Bürger lehnen das ab - und wollen lieber nach Bayern wechseln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gehören die Nachbarstädte Sonneberg und Neustadt eines Tages zum selben Landkreis? Foto: CT-Archiv
Gehören die Nachbarstädte Sonneberg und Neustadt eines Tages zum selben Landkreis? Foto: CT-Archiv
Der Weg für die umstrittene Gebietsreform in Thüringen ist frei. Mit den Stimmen der rot-rot-grünen Koalition unter Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat der Landtag beschlossen, dass es eine Reduzierung der derzeit noch 17 Landkreise gibt.

Betroffen davon ist auch der Landkreis Sonneberg, der seine Eigenständigkeit verlieren und künftig zu einem Großlandkreis gehören wird - mit der Kreisstadt Suhl. Die Vorstellung, von Suhl aus verwaltet zu werden, weckt bei vielen Menschen in Sonneberg böse Erinnerungen an DDR-Zeiten. Hinzu kommt: Der Landkreis Sonneberg ist zwar der kleinste Landkreis in Thüringen, wirtschaftlich aber einer der stärksten - und Suhl wiederum gilt als finanziell sehr angeschlagen.
Entsprechend groß ist im Raum Sonneberg die Sorge, künftig für die klammen Suhler zahlen zu müssen.

Kaum, dass der Landtag die Reform beschlossen hatte, flammte deshalb wieder eine bekannte Diskussion auf: Sonneberg könnte doch - bevor es sich Suhl unterordnen muss - lieber nach Bayern beziehungsweise Franken wechseln. Heiko Voigt (CDU), hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg, hatte bereits unlängst erklärt: "Wir fühlen uns den Franken viel näher als dem Rest von Thüringen." Sonnebergs Landrätin Christine Zitzmann (parteilos) hat einmal mit Blick auf die Zusammenarbeit in der Region gesagt: "Wir sind Thüringer, aber wir sind fränkische Thüringer oder Thüringer Franken."

Auf der Facebook-Seite "Sonneberger Neuigkeiten" wurde noch am Donnerstagabend eine Umfrage gestartet, wie es denn nun weitergehen solle. Bis Freitagabend gab es eine klare Mehrheit (knapp 300 Stimmen) für eine Wechsel des Landkreises Sonneberg nach Bayern. Deutlich weniger votierten (etwa 50) dafür, dass der Landkreis Sonneberg zwar künftig zu Bayern gehören solle, sich dort aber dem Landkreis Coburg anschließen sollte. Rund hundert gaben sich gelassen ob der Reform und meinten, der Landkreis Sonneberg könne sich ruhig in einen Großkreis Suhl einfügen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren