Coburg
Impressionen

So wurde beim CC-Sportfest gekämpft und geschwitzt

Die Kölner gewannen das Fußballturnier, die Berliner triumphierten beim Staffellauf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fotos: Albert Höchstädter
Fotos: Albert Höchstädter
+46 Bilder
"Das Wetter hatte es 2014 für das Pfingstsportfest schon fast etwas zu gut gemeint", heißt es im Abschlussbericht des CC-Sportamts. Auf besonders große Resonanz stieß das Fußballturnier, an dem 32 Mannschaften teilnahmen. Sieger wurde Merovingia Zitavia Köln vor Marcomanno Albertia Freiburg und Niedersachsen zu Hannover.

Berlin gewinnt "CC-Staffel"

Statt des CC-Volkslaufs gab es diesmal in der Stocke-Anlage eine "CC-Staffel" über fünf Mal 1500 Meter - inklusive der Möglichkeit, während des Rennens durch eine kühle Dusche zu laufen. Sechs Staffeln gingen an den Start, am Ende hatte Preußen Berlin klar die Nase vorne. Auf den Plätzen: Alt-Württemberg, Markomanno-Albertia & Alsatia Frankfurt, Berlin, Ghibellinia München und Munichia et L! Nibelungia.

Lieber ne ruhige Kugel stoßen!

Die Zeitmessung bei den Laufdisziplinen übernahm Werner Adler, der diesmal ein Jubiläum feiern konnte: Er ist zum 60. Mal bei einem Pfingstsportfest für den CC tätig. Die Disziplinen Kugelstoßen und Weitsprung erfreuten sich wieder großer Beliebtheit, was sicherlich auch der Hitze zuzuschreiben ist, wie CC-Sportamtsleiter Christian Teichnamm anmerkt.

Das Golfturnier in Tambach und das Schießen beim Schützenverein Herzogstand Coburg-Neuses stießen ebenfalls auf gute Resonanz. ct
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren