Coburg
Basketball

Simon Bertram ist neuer Cheftrainer des BBC Coburg

Der 29-jähriger Berliner kommt mit Vorschusslorbeeren in die Vestestadt und übernimmt nicht nur die 1. Mannschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bobby Fischer, Geschäftsführer der neugegründeten BBC Coburg Spielbetriebs GmbH, hat gut lachen, denn sein Wunschkandidat für den Trainerposten beim Regionalliga-Aufsteiger BBC Coburg hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Simon Bertram (rechts) legt seinen Fokus nach eigenen Worten vor allem auf Intensität und Aggressivität in Offensive und Defense: "Wir wollen den Fans eine einfache, aber attraktive und vor allem uneigennützige Spielweise bieten." Foto: privat
Bobby Fischer, Geschäftsführer der neugegründeten BBC Coburg Spielbetriebs GmbH, hat gut lachen, denn sein Wunschkandidat für den Trainerposten beim Regionalliga-Aufsteiger BBC Coburg hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Simon Bertram (rechts) legt seinen Fokus nach eigenen Worten vor allem auf Intensität und Aggressivität in Offensive und Defense: "Wir wollen den Fans eine einfache, aber attraktive und vor allem uneigennützige Spielweise bieten." Foto: privat
Die Basketballer des BBC Coburg haben ihren neuen Headcoach gefunden: Am 1. Juli tritt Simon Bertram, Absolvent des ersten Jahrgangs der Beko-BBL-Trainerausbildung und bisheriger Jugendcoach bei den Brose Baskets Bamberg, offiziell die Nachfolge des bisherigen Übungsleiters Mick Böhm an.
Zudem soll der B-Lizenz-Inhaber auch die Koordination des Nachwuchsbereichs übernehmen. Der neue Mann an der Seitenlinie von Regionalliga-Aufsteiger BBC Coburg ist keiner der "üblichen Verdächtigen", aber dennoch eine interessante Personalie:


Optimale Trainerausbildung

Schließlich kam der gebürtige Berliner in den letzten drei Jahren in den Genuss der wohl besten Trainerausbildung, die Basketball-Deutschland zu bieten hat. Im Rahmen der Coaches Academy der Brose Baskets Bamberg absolviert Bertram seit 2013 das sogenannte Beko-BBL-Trainerprogramm, das er im Sommer abschließen wird. Im Laufe dieser Ausbildung erhielt der angehende Basketballlehrer Einblicke in verschiedenste Bereiche - von den Grundlagen der Trainingslehre über Athletik- und Individualtraining bis hin zu Sportrecht und Sportpsychologie.
Als Dozenten fungierten Branchengrößen wie der ehemalige Bundestrainer Dirk Bauermann, Stefan Weissenböck (Individualtrainer bei den Brose Baskets) oder der frühere BBL-Headcoach und heutige Fernsehkommentator Stefan Koch.


Bei Bayern München hospitiert

Darüber hinaus standen Hospitationen bei Topklubs wie dem FC Bayern München oder dem FC Barcelona auf dem Programm. "Die Ausbildung hat meinen basketballerischen Horizont extrem erweitert. Ich hatte die Gelegenheit, Trainerlegenden wie Svetislav Pesic oder Xavier Pascual vom FC Barcelona über die Schulter zu schauen. Zudem gab es immer konstruktives Feedback, was meine eigene Arbeit anbelangt. Arne Woltmann zum Beispiel hat mir viele wertvolle Tipps gegeben", erinnert sich Bertram gerne an die Trainingsbesuche des ehemaligen Assistenzcoachs der Brose Baskets.
Die praktische Erfahrung am "lebenden Objekt" kam jedoch ebenfalls nicht zu kurz: Als Head- oder Assistant-Coach stand Bertram im Jugendleistungskonzept der Brose Baskets Bamberg in diversen Altersklassen von der U12 bis zur U19-Bundesliga NBBL in der Verantwortung. Unter anderem war er in der abgelaufenen Saison für das junge Team der Regnitztal Baskets in der den Coburgern bestens bekannten 2. Regionalliga zuständig. Die ausschließlich aus U19- und U16-Talenten bestehende Truppe hinterließ dort einen hervorragenden Eindruck und beendete die Spielzeit als Tabellendritter.


Gerade Vatger geworden

Nicht zuletzt diese enge Verbindung zum Nachwuchs war es, die den frischgebackenen Familienvater an die Spitze der Coburger Wunschliste katapultierte. Den BBC-Verantwortlichen Bobby Fischer und Jack Hörnlein ist es ein großes Anliegen, nach dem Aufstieg nicht in die verlockende Falle zu tappen, nun alles auf die Karte 1. Mannschaft zu setzen, sondern den Unterbau weiter konsequent und nachhaltig zu entwickeln.
"Zusammen mit unserem bisherigen hauptamtlichen Jugendtrainer Murat Avcilar wird Simon Bertram ein umfassendes Gesamtkonzept für das Programm herausarbeiten", betont BBC-orsitzender Hörnlein.
Bobby Fischer, Geschäftsführer der neugegründeten BBC Coburg Spielbetriebs GmbH, die ab sofort die Belange der 1. Herrenmannschaft verwaltet, ergänzt: "Die Einstellung eines weiteren hauptamtlichen Trainers markiert einen erneuten großen Schritt auf dem Weg zur konsequenten Professionalisierung des ältesten reinen Basketballvereins in Deutschland. Wir haben uns lange und ausführlich mit der Position Headcoach befasst und sehen in Simon die für uns perfekte Besetzung."


Zweijahresvertrag unterschrieben

Der Neu-Coburger, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat, freut sich auf seine Aufgabe: "Es war immer mein Traum, in eine Situation zu kommen, die mir weitreichende sportliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Das Potential hier ist groß und die Verantwortlichen verfolgen einen behutsamen, vernünftigen Ansatz. Zudem ist Oberfranken inzwischen mein Lebensmittelpunkt geworden und ich bin glücklich, in der Region bleiben zu können."


Schnell und spektakulär

Was die 1. Herrenmannschaft angeht, möchte der neue Mann am Ruder vor allem schnellen und spektakulären Basketball spielen lassen. "Mein Fokus liegt vor allem auf Intensität und Aggressivität in Offensive und Defense. Wir wollen den Fans eine einfache, aber attraktive und vor allem uneigennützige Spielweise bieten."


Punktuelle Verstärkungen geplant

Zum bekannten BBC-Motto "Feel the Heat" dürfte sich in Zukunft also Bertrams Wahlspruch "Keep it simple" gesellen. Was die Zusammensetzung des Kaders angeht, ist ein völliger Umbruch indes nicht geplant: "Es ist unser Ziel, den Kern des Aufstiegsteams zu halten und die Mannschaft punktuell zu verstärken, um für die deutlich höheren Anforderungen der 1. Regionalliga gerüstet zu sein", so Bertram.
Neuland ist diese Spielklasse für den Wahl-Bamberger dabei keineswegs: Von 2011 bis 2013 betreute er als Assistenztrainer bereits die Mannschaft von München Basket in der gleichen Liga. Angeführt vom heutigen Gießener BBL-Akteur Yorman Polas landete man damals auf Platz vier - wenn das kein gutes Omen ist.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren