Laden...
Coburg
Kunst

Sigrun Wassermann und Klaus Dorrmann zeigen Keramik im Coburg Hofgarten

Der Ost-Pavillon im Coburger Hofgarten wird zum Kunst-Raum. Ab Donnerstag zeigt das Keramiker-Ehepaar Sigrun Wassermann und Klaus Dorrmann eine Auswahl ihrer Werke.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sigrun Dorrmann und Klaus Wassermann zeigen im Ost-Pavillon im Coburger Hofgarten ab Donnerstag Keramik.Foto: Jochen Berger
Sigrun Dorrmann und Klaus Wassermann zeigen im Ost-Pavillon im Coburger Hofgarten ab Donnerstag Keramik.Foto: Jochen Berger
+9 Bilder
Der Hofgarten scheint ein guter Ort für Kunst zu sein. Am Kleinen Rosengarten residiert der Kunstverein mit seinem Ausstellungspavillon, während der West-Pavillon nach gründlicher Renovierung ebenfalls von einem Künstler (Benno Noll) genutzt wird. Und nun kehrt auch in den Ost-Pavillon künstlerisches Leben ein - zumindest für die Dauer einer Ausstellung.

"Gestrickte" Objekte

Das in der Region bestens bekannte Keramiker-Ehepaar Sigrun Wassermann und Klaus Dorrmann zeigt hier einen Überblick über die Arbeiten der letzten rund zwei Jahre. Wer das Schaffen von Wassermann und Dorrmann aufmerksam verfolgt, wird bei den präsentierten Werken problemlos die jeweilige künstlerische Handschrift erkennen. Von Sigrun Dorrmann stammen "gestrickte" Objekte, die sie Schicht für Schicht aus fingerdicken Tonfäden formt.


Klaus Dorrmann wiederum ist beispielsweise mit Wandobjekten vertreten, die mit geheimnisvollen Schriftzeichen versehen sind. Daneben aber finden sich auch viele Arbeiten, die das Künstler-Ehepaar arbeitsteilig gestaltet.


Dazu zählen sogenannte Bogenvasen, die mit ihrer markanten Form und ihrer Oberflächengestaltung fast schon zum Markenzeichen geworden sind. Bei den gemeinsamen Arbeiten übernimmt in der Regel Sigrun Wassermann die Formgebung, während Klaus Dorrmann für die Glasur und das Brennen zuständig ist. "Manchmal habe ich dabei richtig Stress, wenn es darum geht, eine besonders gelungene Form glasurtechnisch nicht zu verderben", sagt Dorrmann.

Geduld ist wichtig

Was aber ist die wichtigste Eigenschaft für einen Keramiker? Da sind sich Wassermann und Dorrmann einig: Geduld. Denn die wird auf die Probe gestellt, wenn es darum geht, die Werke in mehreren Arbeitsschritten trocknen zu lassen, bevor sie ihre endgültige Form erhalten und schließlich glasiert und gebrannt werden.


Ausstellung "Sigrun Wassermann, Klaus Dorrmann - Meister der Keramikkunst" - Ostpavillon Hofgarten Coburg, Donnerstag, 18.30 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag 15 bis 21 Uhr, Sonntag, 14 bis 19 Uhr.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren