Weitramsdorf
Polizei

Schlechter Scherz: Rollerfahrerin in der Nacht verfolgt

Wie im falschen Film musste sich eine 17-Jährige aus Elsa fühlen, die mit ihrem Kleinkraftrad eigentlich auf der Heimfahrt von ihrer Arbeitsstelle war. Dabei wurde sie nach Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 22 Uhr von einem Pkw verfolgt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Kilometer fuhrt ein Auto dicht hinter ihr her, ohne dass sie jedoch überholt wurde. Auch durch mehrmaliges Abbiegen ließ sich der Verfolger nach Angaben der Polizei nicht abschütteln.


Beim Sturz leiht verletzt




Die junge Frau bekam Panik und bog bei Wiesenfeld auf einen Schotterweg ab. Selbst dort blieb der Pkw hinter ihr. In einer Kurve kam sie zu Fall. Als sie am Boden lag, hielt das Fahrzeug wenige Meter von ihr entfernt. Die zwei jungen Männer in dem schwarzen Polo lachten nur und entfernten sich dann. Bei dem Sturz hatte sich die 17-Jährige leicht verletzt. Sie trug Abschürfungen an den Unterarmen davon.


Anzeige wegen Nötigung



Die Geschädigte merkte sich das Kennzeichen und teilte es der Polizei mit. Den 18-Jährigen Rowdy erwartet nun eine Anzeige wegen Nötigung und gefährlichen Eingriff im Straßenverkehr und wegen unterlassener Hilfeleistung . Bei der Befragung durch die Polizeibeamten gab er an, er war der Meinung er "verfolge" eine Freundin, die den selben Roller habe. Er wollte sich angeblich nur einen Scherz erlauben.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.