Coburg

SV Hut würdigt verdiente Sportler

Der Sportverein Hut ehrte langjährige Mitglieder. Außerdem wurde der Sportler und den Funktionär des Jahres ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese langjährigen Mitglieder wurde geehrt (von links): Erster Vorsitzender Thomas Eschenbacher, Horst Müller, Klaus Liczba, Rolf Stumm, dritter Bürgermeister Thomas Nowak und Bernd Langbein.
Diese langjährigen Mitglieder wurde geehrt (von links): Erster Vorsitzender Thomas Eschenbacher, Horst Müller, Klaus Liczba, Rolf Stumm, dritter Bürgermeister Thomas Nowak und Bernd Langbein.
+1 Bild
Der Sportverein Hut würdigte im Rahmen des Ehrungsabends die langjährige Zugehörigkeit zum Verein und zeichnete Wolfgang Faber als Sportler des Jahres sowie Frank Keller als Funktionär des Jahres aus.
Zum Abschluss des Jahres stehe beim Sportverein die Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder traditionell im Veranstaltungskalender, betonte der Erste Vorsitzende Thomas Eschenbacher. Zugleich mahnte er den Respekt der Mitglieder an, diesen Personenkreis und auch dem Sportler des Jahres, den amtierenden Deutschen Meister im Karatesport, Wolfgang Faber, besonders zu würdigen. Eschenbacher machte keinen Hehl daraus, dass er den mangelnden Besuch der zu Ehrenden und auch von Angehörigen des Vereins nicht verstehen könne.
Coburgs Dritter Bürgermeister Thomas Nowak, selbst fünf Jahre Erster Vorsitzender des SV Hut, dankte dem Vorstand für seine engagierte Arbeit. Der Verein könne stolz darauf sein, einen Deutschen Meister in seinen Reihen zu wissen. Wolfgang Faber sei nicht nur Mitglied im Nationalkader sondern auch ein Aushängeschilde des SV Hut.

Für ihre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt:
25 Jahre: Günther Heß. 50 Jahre: Michael Hamel, Lieselotte Maier und Gisela Martin. 60 Jahre: Klaus Liczba.

Ehrungen BLSV:
40 Jahre: Rolf Stumm, Karin Beinert, Dagmar Heß und Helga Vogel. 50 Jahre: Bernd Langbein, Gisela Martin und Heidrun Düsel. 60 Jahre: Reinhard Ortlepp. 65 Jahre: Horst Müller.
Die Fußballabteilung zeichnete für 150 Spiele aus: Oliver Reitzler, Tobias Lesch und Benedikt Welsch.

Die Mannschaft des Jahres 2016: Sabine Trommer, Kerstin und Dieter Düsel, Ralf Teuchert-Trommer, Petra und Stefan Hamel, Petra und Ulrich Neidiger, Sabine Röder und Andrea Eschenbacher.

Funktionär des Jahres: Seit mehreren Jahren ist Frank Keller Trainer und Betreuer der zweiten Handballmannschaft der HG Hut/Ahorn und Mitglied seit 1984. Er ist geschäftsführender Leiter der Caféteria bei den Heimspielen, fördert die Kameradschaft und hat ein Händchen für junge Spieler. Zudem wurde Frank Keller für 750 und 1000 Handballspiele ausgezeichnet.

Hüter des Jahres 2016: Gernot Neidiger ist derzeit als zweiter Spielleiter eingesetzt und hatte zuvor als erster Spielleiter agiert. Bei jedem Arbeitseinsatz ist Gernot Neidiger dabei, so der erste Vorsitzende.

Sportler des Jahres 2016: Wolfang Faber ist amtierender Deutscher Meister im Karatesport und seit 2003 Mitglied im SV Hut. Beim internationalen Krokoyama-Cup belegte er den 2. Platz und bei den Bayerischen Karatemeisterschaften 2015 kam er auf den 1. Platz. Beim 10. Internationalen Banzai-Cup wurde Faber Turniersieger. des
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren