Coburg

Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Nach einem erneuten Fahrzeugbrand am Wochenende im Stadtgebiet, legte die Coburger Polizei nun dem mutmaßlichen Brandstifter das Handwerk. Ob der Coburger auch für weitere Brände verantwortlich ist, wird derzeit geprüft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Der 34-Jährige geriet bereits kurze Zeit nach dem Entdecken des Feuers in das Visier der Ermittler und wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, berichtet die Polizei.

Gegen 4.15 Uhr ging am Samstagmorgen bei der Integrierten Leitstelle Coburg die Mitteilung über einen Fahrzeugbrand auf einem Parkplatz in der Callenberger Straße ein. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen zwei abgestellte Kleintransporter der Marken Opel und Fiat in Flammen. Ein angrenzendes Gebäude wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Schnell stand fest, dass beide Fahrzeuge von einem bis dahin Unbekannten vorsätzlich in Brand gesteckt worden waren. Auch ein weiterer Lieferwagen in der Nähe sollte offensichtlich in Flammen aufgehen und war vom Täter entsprechend präpariert worden.

Bereits am Wochenende 7./8. September brannten zwei Transporter im Coburger Norden. Ob der Festgenommene damit in Verbindung steht, ist allerdings noch unklar. pol
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren