Laden...
Coburg
Hochwasser

Pegelstand der Itz in Coburg geht zurück

Die Itz führt im Stadtgebiet von Coburg zwar weiterhin Hochwasser, doch die Pegelstände sind von Samstag auf Sonntag sichtbar ein wenig gesunken. Vor allem aber: Über die Ufer ist die Itz selbst am Samstag nicht getreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
So präsentierte sich die Itz beim Blick von der Brücke in der Coburger Bahnhofstraße am Sonntag gegen 10 Uhr. Im Vergleich zum Vortag ist der Pegelstand des Flusses leicht gesunken.Fotos: Jochen Berger
So präsentierte sich die Itz beim Blick von der Brücke in der Coburger Bahnhofstraße am Sonntag gegen 10 Uhr. Im Vergleich zum Vortag ist der Pegelstand des Flusses leicht gesunken.Fotos: Jochen Berger
+5 Bilder
Nur an einzelnen tiefer liegenden Stellen schwappe die Itz ein wenig über den Rand wie etwa bei der Fußgängerunterführung unter der Alexandrinenbrücke. Auch im Bereich Sonntagsanger blieb vorübergehend nicht mehr allzu viel Platz zwischen den schmutzig braunen Fluten der Flusses und dem Beginn angrenzender Gärten.

Hochwasserschutz funktioniert

Insgesamt aber war nicht zu übersehen, dass die umfangreichen Maßnahmen zum Hochwasserschutz Coburg erneut vor größeren Auswirkungen bewahrt haben. Goldbergsee samt Lauterüberleitung sowie Froschgrundsee bewährten sich als wirksamer Puffer.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren