Laden...
Coburg
Gottesdienst

Nur die Christvesper findet in St. Moriz statt

Zur Christvesper an Heilig Abend ab 17 Uhr öffnen sich die Türen von St. Moriz. Es ist der einzige Gottesdienst in der Morizkirche vor der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten zu Ostern 2016.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blick in die fast vollständig sanierte MorizkircheFoto: Jochen Berger
Blick in die fast vollständig sanierte MorizkircheFoto: Jochen Berger


Posaunen statt Orgel

Der Epitaph ist derzeit noch verpackt und auch die Orgel in der Morizkirche bleibt vorerst unter einer staubdichten Einhausung verborgen. Entsprechend wird an Heiligabend auch keine Orgelmusik ertönen, dafür übernimmt der Posaunenchor von St. Moriz, unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein, die Gestaltung der Christvesper. Die Predigt hält Pfarrerin Gertrud Göpfert.


Frieren müssen die Besucher des Weihnachtsgottesdienstes nicht, denn die Heizung in der Kirche funktioniert bereits.

Bei provisorischer Bestuhlung gibt es im Hauptschiff auch Sitzplätze. Außerdem stehen für die Christvesper die Emporen mit ihren Bänken zur Verfügung.


Zur Familien-Christvesper an Heiligabend (15 Uhr) mit dem Krippenspiel der Kinderkantorei lädt die Kirchengemeinde in die Salvatorkirche ein. Auch die Christmette um 23 Uhr mit der Kantorei findet hier statt, ebenso die weiteren Gottesdienste an den beiden Feiertagen.


Am Freitag, 1. Januar, 17 Uhr, findet ein ökumenischer Gottesdienst mit St. Augustin im Hofgarten (Reiterdenkmal) statt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren