Laden...
Neustadt bei Coburg
Freibadsaison

Neustadter baden auch bei kühlem Auftakt

Das Neustadter Märchenbad erwartet zum ersten Öffnungstag am Samstag zumindest einige Stammgäste - auch wenn es kühl wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
René Urban checkt den Reinigungsroboter vor seinem nächsten Einsatz im Becken. Fotos: Rainer Lutz
René Urban checkt den Reinigungsroboter vor seinem nächsten Einsatz im Becken. Fotos: Rainer Lutz
+8 Bilder
René Urban kennt seine Badegäste. Der Schwimmmeister des Neustadter Märchenbads ist sich sicher, auch wenn am Samstag zur Eröffnung der Frühling noch mal Pause macht, werden etliche Stammgäste vor dem Tor stehen, wenn er um 9 Uhr aufschließt.
Er grinst, wenn er sagt, dass die ersten vor allem kommen, um sich einen Saisonspind zu sichern.Davon gibt es etwa 20 Stück. Wer zuerst kommt, hat für die gesamte Saison seinen Spind sicher. Und wenn sie schon da sind, "dann hüpfen die auch garantiert rein", sagt Urban. Im Wasser wird es am Samstag ohnehin gemütlicher sein als draußen, wenn die Wettervorhersage stimmt. "Es soll so um die 12 Grad werden, im Wasser wollen wir dann möglichst 23 Grad haben", erklärt der Schwimmmeister. Da wollen die Schwimmer wohl gar nicht wieder raus aus den Becken.
Gewärmt wird das Wasser übrigens mit der Kraft der Sonne, über Kollektoren auf dem Dach der Betriebsgebäude.
Der Eindruck, der Saisonstart falle heuer spät aus, ist übrigens nicht richtig. "Im vergangenen Jahr war es Ende Mai", erinnert Urban. Heuer habe sich die Bäderleitung entschieden, früher zu öffnen, weil Pfingsten früh ist. In den Ferien soll das Bad geöffnet sein.
Der Öffnungstermin ist also schon mal günstig. Jetzt muss nur noch der Sommer schön werden, um an die sehr gute Saison des vergangenen Jahres anknüpfen zu können. Da habe das Wetter gepasst und für eine ordentliche Auslastung des Märchenbads gesorgt, so Urban.


Frühjahrsputz ist fertig

In dieser Woche wurde noch mal richtig geschuftet im Bad. Die Schwimmmeister mit ihrer Auszubildenden und einem Praktikant hätten das alleine nicht schaffen können. Eine extra Reinigungstruppe rückte an und die Wefa sorgte für die gärtnerische Unterstützung. So präsentiert sich das Bad zur Eröffnung von seiner schönsten Seite. Gemähte Liegewiesen, vom Unkraut befreite Wege, ordentlich aufgestellte Liegen - alles wartet auf die ersten Freibadfans. Der pH-Wert des Wassers ist zwischen 6,8 und 7,2 eingependelt - so wie er sein soll.
Das Neustadter Freibad öffnet dann für die Dauer der Saison seine Pforten. Auch wenn das Wetter mal eine Woche nicht so toll ausfällt, bleibt das so. "Die Frühschwimmer kommen immer", sagt Urban. Da spiele das Wetter keine große Rolle. Höchstens wenn eine Gewitterfront durchzieht könne mal früher geschlossen werden. "Dann darf ja keiner ins Wasser", erklärt der Schwimmmeister.


Preise bleiben stabil

An den Preisen wurde nichts verändert. Ein sensibles Thema in Neustadt. Allerdings liegt das Bad mit drei Euro Eintrittspreis für eine Tageskarte für Erwachsene tatsächlich eher unter dem regionalen Durchschnitt. Immerhin ist es eines der attraktivsten Freibäder der ganzen Region, wie René Urban überzeugt ist: "Wir sind schon stolz auf unser Freibad", sagt er und checkt nochmal den Reinigungsroboter, ehe der zu seinem nächsten Einsatz ins Wasser kommt.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren