Neuensorg
Schützenfest

Neuensorg hat neue Schützenmajestäten

Der Neuensorger Bratwurststand hat es in sich. Denn die Treffsichersten haben sich oftmals zuvor beim Grillen bewährt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Den Jugendpokal und die Königswürde sicherte sich Rahel Fiedler. Thomas Scheler hängt ihr die Königskette um und überreicht der neuen Nachwuchsregentin den Pokal. Foto: Alexandra Kemnitzer
Den Jugendpokal und die Königswürde sicherte sich Rahel Fiedler. Thomas Scheler hängt ihr die Königskette um und überreicht der neuen Nachwuchsregentin den Pokal. Foto: Alexandra Kemnitzer
+3 Bilder
Der Bratwurststand beim Schützenfest der Schützengesellschaft Neuensorg muss etwas Magisches an sich haben. Dort sorgen während des dreitägigen Festes alljährlich "ehrenamtliche Bratwurstbrater" aus den Reihen der Mitglieder dafür, dass die Besucher mit dem beliebten Imbiss stets frisch versorgt werden. Zum dritten Mal in Folge kommt auch heuer der neue Regent aus dem Team am Grillrost.

Die Überraschung stand demnach Jens Hermann ins Gesicht geschrieben, als er zur Proklamation von seinem Arbeitseinsatz aus der Bratwurstbude gerufen wurde. Erst einmal tupfte er sich die Stirn trocken, weil es neben den sommerlichen Temperaturen auch in der Bratwurstbude recht heiß war. "Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet", zeigte sich Jens Hermann sichtlich perplex. Er ist erst seit September letzten Jahres Mitglied im Verein und holte sich mit einem 36,0-Teiler die Königskette. Ihm stehen 1. Ritter Günter Götz (55,6-Teiler) und als 2. Ritter Harald Welsch (69,1-Teiler) zur Seite. Den Königspokal gewann Alexander Fischer (30,5 Ringe) vor Marcel Schwegler (30,4 Ringe) und Hartmut Stephan (29,9 Ringe).


Rahel Fiedler steht zweimal an vorderster Stelle

Den Jugendpokal errang Rahel Fiedler (27,9 Ringe), gefolgt von Noah Hein (27,0 Ringe) und Fabian Nicol (26,5 Ringe). Nachdem sich Vorjahresjugendkönig Fabian Nicol noch in der Sperre befindet, holte er sich die 1. Jugendritterwürde, während Noah Hein 2. Jugendritter wurde.

Mit einem 221,6-Teiler schoss sich Rahel Fiedler zur Jugendkönigin. Sie verriet: "Ich habe zum ersten Mal mit dem Luftgewehr geschossen. Bevor ich in den Schießstand gegangen bin, war ich noch in der Gruppenstunde bei den Royal Rangers."

Schützenmeister Thomas Scheler gab bekannt, dass sich am Königsschießen 38 Mitglieder beteiligt hatten, darunter fünf Jugendliche. "Es wurde heuer richtig um den Titel gekämpft und es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt", führte Scheler aus.

Vorsitzender Manfred Dreßel dankte den scheidenden Regenten Frank Kristek und Fabian Nicol. Sie waren abgeholt worden, dieses gelungene Ereignis wurde von der Blaskapelle Schwürbitz musikalisch umrahmt. Zur Proklamation spielte die Kapelle ebenfalls auf und hatte sogar ein Alphorn mit im Gepäck. Am Samstag heizte die Schlosskapelle Erlach ein. Bei der Zeltparty am Freitagabend mit der Band "bass" erfolgten der Bieranstich und die Preisverteilung des Bogenschießens. Lob richtete Manfred Dreßel an die vielen Ehrenamtlichen, ohne deren Einsatz ein solches Fest nicht möglich wäre, und an die vielschichtige Unterstützung in den unterschiedlichen Bereichen.

Im Vorfeld des Schützenfestes wurde auf den Ständen im Schützenhaus das Hauptschießen für Aktive aus benachbarten und befreundeten Schützenvereinen abgehalten.

Ergebnisse des Hauptschießens für Aktive aus anderen Vereinen

Hauptscheibe
1. Peter Hein (Neuensorg, 34,1 T), 2. Martin Engel (Fürth am Berg, 39,1 T), 3. Markus Rosenbauer (Blumenrod, 46,5 T)

Glücksscheibe 1. Patrick Mohr (Creidlitz, 5,4 T), 2. Thomas Renner (Fürth am Berg, 9,2 T), 3. Mike Kretz (Tellkameraden Weidhausen, 10,1 T)

Ehrenscheibe 1. Christian Pabstmann (Rennsteig, 16,7 T), 2. Jochen Lauterbach (Weismain, 42,3 T), 3. Alexander Ehrsam (SV Burggrub, 58,5 T)

Meisterscheibe Gina Holland (Creidlitz, 103,6 Ringe), 2. Marc Jungkunz (SG Kronach, 102,7 R), 3. Bianca Thiem-Imhof (Mitwitz, 102,4 R)
Seniorenwertung
Hauptscheibe
1. Erhard Loch (Creidlitz, 4,2 T9, 2. Hermann Wagner (Mitwitz, 5,7 T), 3. Reinhold Göhl (Redwitz, 14,0 T)

Glücksscheibe 1. Helmut Schnapp (Redwitz, 3,0 T), 2. Horst Menzel (Ebersdorf bei Coburg, 7,1 T), 3. Reiner Reißenweber (Coburg, 7,5 T)

Ehrenscheibe Edgar Engelhardt (Einberg, 3,0 T), 2. Emil Müller (SG Rothenkirchen, 9,1 T), 3. Hermann Wagner (Mitwitz, 12,3 T)

Meisterscheibe Jürgen Gareis (Einberg, 106,8 R), 2. Rolf Zapf (Grub am Forst, 106,4 R), 3. Reinhard Mohr (Coburg, 106,1 R). ake
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren