Coburg
Ermittlungen

Nach Schlägerei in Coburg: Polizei sucht weiter Zeugen

Nach der handfesten Auseinandersetzung Ende März in der Coburger Innenstadt, suchen die Kriminalbeamten weiterhin Zeugen des Vorfalls.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der frühen Morgenstunden des 28. März 2016, gegen 3.30 Uhr, geriet ein 26-jähriger Mann mit einer Personengruppe in der Brunngasse Ecke Lohgraben, hinter der Hauptpost, in Streit. Dabei gab ihm zunächst eine unbekannte Frau eine Ohrfeige. Kurz darauf musste der 26-Jährige von einem Mann einen Faustschlag einstecken, der ihn zu Boden brachte. Anschließend versetzte ihm der Unbekannte noch einen Fußtritt gegen den Kopf, bevor das Pärchen die Flucht ergriff. Der 26-Jährige musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den beiden Tatverdächtigen laufen weiterhin auf Hochtouren. Mittlerweile konnten die Beamten die Beschreibung zur Bekleidung der Frau ergänzen und erhoffen sich mit diesen Details weitere Hinweise zu den Tatverdächtigen.

Beide sind zirka 20 bis 25 Jahre alt. Der Mann hat dunkelblondes Haar und war mit einem rotkarierten Hemd bekleidet.
Die Frau hat lange blonde Haare. Wie mittlerweile bekannt wurde, trug sie eine schwarze Sweat-Jacke mit Reißverschluss. Auf der Rückseite der Jacke war ein markantes rotes Logo der Marke "Levis" angebracht.

Die Kripobeamten bitten nun Zeugen, die auf das beschriebene Pärchen aufmerksam wurden oder die es anhand der Beschreibung wiedererkennen, sich mit der Kriminalpolizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.