Coburg
Unfall

Motorradfahrer in Coburg schwer verunglückt

Ein 47 Jahre alter Yamaha-Fahrer aus dem Landkreis Coburg musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Meininger Klinik geflogen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Biker befuhr am Mittwoch gegen 18.30 Uhr die B4 von Bamberg kommend und verlor nach ersten Ermittlungen der Polizei auf Höhe der Callenberger Unterführung in Coburg plötzlich die Kontrolle über sein Motorrad. Die Maschine prallte gegen einen Bordstein und der Fahrer landete in einer Zaunanlage. Bei dem Sturzgeschehen verletzte sich der Mann schwer am Kopf. Bei der notärztlichen Versorgung wurde Alkoholgeruch festgestellt, wie es im Polizeibericht heißt.

Rettungskräfte aus Coburg versorgten den 47-Jährigen, ehe der Rettungshubschrauber landete.

Die Polizei hat die erforderlichen Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden beträgt etwa 2500 Euro. Ein Abschleppfahrzeug kümmert sich um die Bergung des Fahrzeuges.
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.