Coburg
Messebummel

Menschen auf der Messe

Zwischen Quark und Sicherheitstechnik, Skateboards und Glätteisen finden sich Menschen und ihre Geschichten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Messeprofi: Almog Bouba verkauft Hairstylingprodukte und zieht von Messe zu Messe. Foto: Simone Bastian
Der Messeprofi: Almog Bouba verkauft Hairstylingprodukte und zieht von Messe zu Messe. Foto: Simone Bastian
+11 Bilder
Sein guter Bekannter heißt Andreas Gronem. Das Produkt, das er auf der Messe präsentiert, nennt sich "Farbquell": kleine Glasschränke mit chaotisch verbauten Glasscheibenbruchstücken darin. Von unten werden die Glasteile von bunten LED angeleuchtet, das schafft Lichtstimmungen. Lounges, Warteräume, Hotels könne man mit so etwas ausstatten, sagt Gronem. Seine Zielgruppe sind Architekten, Unternehmer und andere Leute, die in Räumen Lichtstimmungen schaffen wollen, nicht unbedingt das breite Publikum. Dazu gehören auf einer Messe wieder Coburger viele Schulklassen und Rentner. Warum er dann trotzdem nach Coburg gekommen ist? Um bekannter zu werden, sagt Gronem, und weil er dem Versprechen vertraut hat, dass Coburg ein starker Wirtschaftsraum sei, wo man sich auf der Messe trifft.
"Da haben wir große Hoffnung, dass auch die Partner für uns noch mal vorbei schauen."

Gronem stammt aus dem Vogtland, seine Firma sitzt in Berlin, dort gibt es auch einen Showroom. Menschen müssen sein Produkt sehen, um erfassen zu können, worum es sich handelt, ist Gronau überzeugt. "Es gibt Dinge, die kann man nicht per E-Mail oder Internet verkaufen."


Informanten

Dafür gibt es Messen. Eugen Hügle, Helmut Eßel und Rainer Peterson sind Kriminalbeamte mit Informationsauftrag. An ihrem Stand gibt es Fenster mit dicken Beschlägen und stabilen Schlössern zu sehen, Alarmanlagen und jede Menge Infomaterial zum Thema Einbruchsicherheit. "Wir sind gut dabei und können uns nicht beklagen", berichtet Hügler, der bei der Kripo Coburg Dienst tut. Seine Kollegen kommen aus Bayreuth und Bamberg, der aus Hof ist gerade in der Mittagspause. Das Polizeipräsidium Oberfranken nutzt solche Messen - und das Besucherinteresse sei größer als noch vor drei Jahren, bei der letzten Oberfrankenausstellung in Coburg, sagt Hügle. Er führt das darauf zurück, dass die Zahl der Einbrüche stark gestiegen sei. Damit wachse auch das Interesse an Sicherungsmöglichkeiten.


Flagge zeigen

Derweil läuft es bei Stefan Wagner eher ruhig. Ein Sudoku-Heft liegt aufgeschlagen auf seinem kleinen Arbeitstisch, neben Prospekten und Visitenkarten. Wagner verkauft Häuser in Holzmodulbauweise. "Samstags kommen die Leute, die sich gezielt informieren wollen", sagt er.

Ein paar Stände weiter, bei Joachim Nass, sind Fertighäuser im Angebot. Auch er hat gerade wenig zu tun, und ein Haus kauft man nicht eben spontan. "Wir sind hier, um Flagge zu zeigen", sagt er. "Haustyp Callenberg" ist auf der Wand seines Stands zu sehen. "Das ist noch nicht gebaut, aber es geht bald los."


Ein Produkt, zwei Etiketten

Die Spontankäufer hat Reiko Mündnich im Blick, der zwischen zwei Ständen hin und her eilt. "Thüringer Land" steht auf seinem Poloshirt, aber er steht im Frankenland-Stand. Auf der anderen Seite der Rückwand gibt es die gleichen Produkte und Kühltaschen mit dem Thüringer-Land-Aufdruck. "Wir gehören beide zur Bayerischen Milchindustrie, das ist eine Genossenschaft." Die Obermaßfelder Molkerei ist das einzige Thüringer Mitglied der BMI; ihre Sahne, Saure Sahne und andere Milchprodukte werden unter den Etiketten "Frankenland" und "Thüringer Land" verkauft. Jede der Molkereien in der BMI ist auf andere Produkte spezialisiert: In Würzburg machen sie Joghurt, in Zapfendorf Quark, in Ebermannstadt Käse. Für Mündrich im Prinzip nichts Neues, er erlebte noch die Zeit der Milchkombinate in der DDR. "Nun haben wir halt die BMI." Und die bewährte Obermaßfelder Rezeptur für Saure Sahne, die in der Flasche gärt.


Die Touristen

Sabine und Elmar Bischoff balancieren auf zwei vibrierenden Podesten. "Nun langsame Kniebeugen machen, richtig tief runter", sagt die Standbetreuerin. Wellness, Gesundheit, Fitness ist eins der großen Themen der "Messe Coburg". Für die Bischoffs ist die Messe eine Urlaubsattraktion. "So etwas gibt es bei uns in Düsseldorf nicht." Seit 22 Jahren fahren sie regelmäßig nach Mödlitz, manchmal mehrmals im Jahr. "Wir waren dieses Jahr schon beim Vogelschießen. Wenn wir können, kommen wir auch Silvester wieder", erzählt Bischoff. Seine beiden Töchter nicken zustimmend. "Wenn wir hierher fahren, ist es für uns wie nach Hause kommen." Nur zu trocken sei es, seufzt der Düsseldorfer. "Die Pilze wachsen nicht."


Hängengeblieben

Bei den Landfrauen gibt's Snacks und selbstgemachte Torten. Vertreten sind auch die Parteien: Die CSU hat eine Fotobox aufgestellt und einige Requisiten dazu - hier kann jeder der sein, der er will. Die SPD gibt sich royalistischer: Dort können die Besucher Pappfiguren von Queen Victoria und Albert ihre Gesichter leihen.

Wer will, kann bei den Workshops des Coburger Designforums Oberfranken selbst was basteln. Da gibt's auch handgestrickte Stirnbänder und Kunst. Christoph Unger hat Skateboards dabei. Er lebt und fabriziert in Ummerstadt, wohin es ihn vor rund 25 Jahren verschlagen hat. Er stammt aus dem Bayerischen Wald. "Wir haben damals die ehemalige Kaserne gekauft und ein Recyclingunternehmen gegründet", erzählt er. Das Unternehmen gibt es noch, doch Unger stieg nach zehn Jahren aus, "hab' Sachen gemacht, die Spaß machen". Nun produziert er Boards und verwendet nur Teile aus der Region. Denn Umweltschutz sei ihm als studiertem Kunststoffchemiker immer noch wichtig, sagt er.


Von Messe zu Messe

Almog Bouba ist Messeprofi. Die Föhns, Glätteisen, Infrarotbürsten verkaufen er und seine Kollegen jede Woche woanders. Zuhause ist er in Bremen, aber "letzte Woche war ich in Holland", erzählt er. "Möchtest Du Locken? Dann schenk' mir ein Lächeln!" Wenn Bouba die Haare in der Kur hat, dann sieht das ganz einfach aus. "250 Euro würde der Lockenstab regulär kosten", sagt er. Aber der Messepreis ist natürlich viel günstiger. Garantie gibt's auch noch. Und die Auswahl zwischen den Farben Schwarz und Pink.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren