Coburg
Raub

Mann in Coburg Kappe gestohlen und verprügelt - Polizei sucht Zeugen

Drei Menschen haben in Coburg in der Nacht zum Pfingstmontag einen Mann angegriffen und verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei - Symbolfoto: Christopher Schulz
Polizei - Symbolfoto: Christopher Schulz
Auf die Verbandsmützen von Studentenvereinigungen hatte es in der Nacht zum Pfingstmontag vermutlich drei Unbekannte in der Coburger Innenstadt abgesehen, teilte die Polizei mit.

Die bislang unbekannten Täter versuchten in der Nacht zum Pfingstmontag während des Coburger Convent mehreren Mitgliedern von Studentenvereinigungen die Verbandsmütze vom Kopf zu reißen. Während sie in den meisten Fällen erfolglos blieben und ohne Beute entkommen mussten, raubten sie gegen 1.50 Uhr am Steintor einem 41-Jährigen die Mütze.

Dabei traktierten die zwei Männer und eine Frau ihr Opfer zunächst mit mehreren Schlägen, bis es zu Boden ging. Während des Sturzes fügte sich der Überfallene eine Verletzung an der Hand zu. Nachdem das Trio die Verbandsmütze des 41-Jährigen erbeutet hatte, flüchteten sie zu Fuß in stadtauswärts. Ihr Opfer musste sich anschließend im Krankenhaus behandeln lassen. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen und prüft nun Zusammenhänge mit ähnlichen Vorfällen in der Innenstadt.


Die drei Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

- Beide Männer sind etwa 180 Zentimeter groß, schlank und haben dunkle, längere Haare. Sie waren dunkel gekleidet.
- Die Frau ist geschätzte 160 Zentimeter groß, schlank, zwischen 20 und 25 Jahre alt, hat dunkelbraune Haare und eine sportliche Figur. Auch sie trug dunkle Kleidung.

Hinweise zu den Tätern oder zu den Übergriffen nimmt die Kriminalpolizei in Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.