Laden...
LKR Coburg
Tourismus

Kurzurlaub vor der Coburger Haustür

Das Regionalmanagement möchte Einheimischen zeigen, was ihre Heimat zu bieten hat und lädt zu einem vergünstigten Hotelentdecker-Wochenende ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Müller, Ramona Stegner, Stefan Hinterleitner, Kerstin Plarczyk, Michael Amthor und Marco Steiner werben vor der Kulisse von Schloss Rosenau für das Hotelentdecker-Wochende in der Region Coburg-Rennsteig. Foto: Rainer Lutz
Matthias Müller, Ramona Stegner, Stefan Hinterleitner, Kerstin Plarczyk, Michael Amthor und Marco Steiner werben vor der Kulisse von Schloss Rosenau für das Hotelentdecker-Wochende in der Region Coburg-Rennsteig. Foto: Rainer Lutz
Was wird nicht alles erzählt vom Urlaub auf "Malle" oder gar den Malediven. Wer käme auf die Idee, den Blick beim Plan für einen Kurzurlaub einmal mehr oder weniger vor die Haustür zu richten? Genau dahin wollen die Tourismusexperten der Region ihn aber lenken, den Blick. Und sie tun das mit Erfolg. Schon vor drei Jahren brachten regionale Gastronomen und Hoteliers eine Berliner Idee als Anregung nach Franken. Das Hotelentdecker-Wochenende war geboren und geht heuer in die dritte Auflage.
Gestärkt ist dabei die Thüringer Beteiligung. Fünf der 13 teilnehmenden Hotels liegen im Nachbarbundesland. Ein Verdienst des neuen Tourismusvereins Coburg Rennsteig, dem neuerdings auch Masserberg beigetreten ist, wo sich gleich zwei Hotels beteiligen. Entdecker sollen dabei nicht weit gereiste Touristen sein. "Die Coburger wollen wir nach Thüringen locken und umgekehrt", sagt Regionalmanager Stefan Hinterleitner. Einheimische sollen selbst erleben was unsere Region zu bieten hat und darüber reden, beschreibt er das Ziel der Aktion. "Wir wollen das Gastgeber-Gen stärken", nennt er das.
Um es Einheimischen schmackhaft zu machen, einmal in der Heimat ins Hotel zu ziehen, locken die teilnehmenden Häuser mit günstigen Angeboten. Je nach Hotel kostet das Entdeckerwochenende vom 21. auf den 22. Januar je nach Hotel entweder 99 oder 129 Euro für zwei Personen. Inbegriffen ist ein Drei-Gänge-Menü, die Übernachtung und das Frühstück am Sonntag sowie eine Entdeckertour.
"Wir wollen ein echtes Benefit für die Gäste bieten, daher gehen wir mit den Preisen deutlich unter das, was wir sonst verlangen", bestätigt Kerstin Pilarczyk. Ihr Brauereigasthof Grosch ist zum dritten Mal bei der Aktion dabei. Daher weiß sie, wie gut die Hotelentdecker-Wochenenden ankommen. "Wir haben jetzt schon Buchungen von Wiederholern aus dem vergangenen Jahr", stellt sie fest. Und das, obwohl die Aktion noch gar nicht in der Öffentlichkeit beworben wurde. Überwältigt von der Nachfrage sind die Hoteliers aus Masserberg, wie Michael Amthor vom Tourismusverein Coburg-Rennsteig berichtet. Teilweise wurden dort jetzt schon die ursprünglich geplanten Kontingente aufgestockt, weil die ersten schon ausgebucht sind.
Neun Entdeckertouren wurden organisiert. Sie führen beispielsweise in das Burgenmuseum auf der Veste Heldburg, zu den Fachwerkhäusern in der Altstadt von Seßlach, oder ins Spielzeugmuseum Sonneberg.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren