Coburg
Kunstsammlung

Kunstsammlungen laden ein zum Besuch im Schlaraffenland

Zum ersten Mal beteiligen sich die Kunstsammlungen der Veste Coburg an der deutschlandweiten Aktion "Wochenende der Grafik".
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Mittelpunkt einer Kunstbetrachtung für Kinder steht diese Schlaraffenland-Darstellung von 1570 (unbekannt, nach Pieter Bruegel d. Ä.).
Im Mittelpunkt einer Kunstbetrachtung für Kinder steht diese Schlaraffenland-Darstellung von 1570 (unbekannt, nach Pieter Bruegel d. Ä.).
Seit 2009 wird sie jedes Jahr am zweiten Wochenende im November von den Grafischen Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz veranstaltet, um besondere Aufmerksamkeit auf Zeichnungen und druckgrafische Blätter zu lenken. So laden auch die Kunstsammlungen der Veste am Samstag und Sonntag (12., 13. November) von 13 bis 16 Uhr ein.


Lichtgeschützt im Depot

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg beherbergen eines der bedeutendsten Kupferstichkabinette Deutschlands. Hier lagern wertvolle Zeichnungen und Druckgrafiken. Beide Arten von Arbeiten auf Papier können aus konservatorischen Gründen nur für begrenzte Zeit ausgestellt werden. Deswegen sind die Blätter normalerweise lichtgeschützt in speziellen Depots untergebracht.



Spezielle Sonderführungen geben an beiden Tagen Einblick in faszinierende Themen rund um die Kunstwerke auf Papier, erschließen Bildinhalte und erläutern technische Aspekte. Grafikrestaurator Wolfgang Schwahn führt anhand von ausgewählten Kunstwerken in die Welt der Aquatinta ein. Als ein besonderer Höhepunkt ist seine Vorführung zur praktischen Anwendung der Aquatinta-Technik geplant.


Totentanzmotiv

Die Leiterin des Kupferstichkabinetts, Stefanie Knöll, stellt das im Juli über eine Abstimmung auf der Facebook-Seite der Kunstsammlungen ermittelte "Besondere Blatt" des letzten Quartals 2016 vor. In einer weiteren Führung widmet sie sich dem makabren Totentanzmotiv und dem weiteren Themenkreis der Memento mori- und Vanitas-Darstellungen.


Veranstaltungen für Kinder runden das Programm ab. An beiden Tagen bietet Meike Leyde eine Kunstbetrachtung für Grundschulkinder an und begibt sich mit ihnen ins legendäre Schlaraffenland von Pieter Bruegel. Und in der Druckwerkstatt haben Kinder ab sechs Jahren Gelegenheit, selbst künstlerisch tätig zu werden.
Es wird nur der normale Eintritt erhoben.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren