Neustadt bei Coburg
Entscheidung

Klarer Sieg: Frank Rebhan bleibt OB von Neustadt

Mit 63,11 Prozent gewann der Amtsinhaber am Sonntag deutlich die OB-Wahl in der bayerischen Puppenstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Frank Rebhan
Frank Rebhan
CSU-Kandidat Frank Altrichter kam auf 32,01 Prozent. Auf Marc Holland von den Freien Wählern entfielen 2,86 Prozent der Stimmen. Thomas Büchner von der ÖDP landete mit 2,06 Prozent auf dem vierten und letzten Platz.

Frank Rebhan ist seit 1995 Oberbürgermeister von Neustadt - seine nunmehr vierte Amtszeit wird bis 2020 und somit ein Jahr länger als üblich dauern. Hintergrund ist, dass in Neustadt die OB-Wahl wieder zeitlich an die bayerischen Kommunalwahlen angeglichen wird.


Wahlanalyse

Bemerkenswert: Frank Rebhan lag in 22 der 24 Wahllokale (davon drei Briefwahlbezirke) vorne. Seine besten Ergebnisse erzielte er in der Grundschule Wildenheid (74,54%) und im Feuerwehrgerätehaus in der Mühlenstraße (74,28 %).

In Höhn (47 zu 44) sowie Meilschnitz (52 zu 46) lag jeweils Frank Altrichter vor Frank Rebhan.

In Fechheim erzielte Marc Holland mit 16,7 Prozent sein bestes Ergebnis.

Die "Hochburg" von Thomas Büchner befand sich in Fürth am Berg mit 7,6 %.


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren