Noch ist die Planung nicht vollständig abgeschlossen, aber voraussichtlich Ende des Jahres wird der Coburger Anbieter von Produkten und Dienstleistungen rund um die Drucklufterzeugung Bauanträge für zwei weitere Produktionshallen am Standort Coburg stellen. "Unser Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und gesund im zweistelligen Bereich und wir benötigen unter anderem mehr Platz für unsere Fertigung, um das steigende Auftragsvolumen zu bewältigen. Außerdem werden mit den neuen Hallen die Montage und die Logistikabläufe auf den neusten Stand der Technik gebracht und optimiert", sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Kaeser am Freitag.

In den zwei neuen Hallen(Nummer 10 und 11) sollen Schraubenkompressoren mittlerer und großer Antriebsleistung gefertigt werden, die zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen. Insgesamt umfasst die Flächerund 20.000 Quadratmete. Die Investitionssumme liegt bei rund 20 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für Frühjahr 2013 geplant.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen weltweit über 4000 Mitarbeiter, davon rund 1600 am Standort Coburg.

Erst in diesem Jahr hat Kaeser in den Neubau einer modernen Kantine investiert, die ab 1. Oktober in Betrieb genommen wird. Gründe für das Wachstum sind eine über lange Jahre hinweg kontinuierliche Investition in Forschung und Entwicklung, ständige Innovationen und der weltweite Ausbau der Vertriebs- und Serviceorganisation, heißt es in der Presserklärung. "Dank unserer breiten internationalen Aufstellung sind wir weniger von der Konjunktur in Südeuropa abhängig, als andere mittelständische Betriebe, die ihren Fokus vorwiegend auf diesen Märkten haben", erläuterte Thomas Kaeser.

Die Kaeser Kompressoren AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kompressoren und Anbieter von Druckluftsystemen. Das Lieferprogramm umfasst stationäre Schrauben- und Kolbenkompressoren, außerdem straßenfahrbare Baukompressoren und Dentalkompressoren. Hinzu kommen Druckluft-Managementsysteme, Vakuumpumpen, Drehkolbengebläse, Filter, Trockner, Druckluftwerkzeug und -zubehör sowie Dienstleistungen wie Beratung, Planung, Druckluftbedarfsanalysen und Contracting. Das komplette Programm zielt auf Druckluftversorgung mit höchstmöglicher Energieeffizienz ab.

Gegründet wurde das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Coburg im Jahr 1919 von Carl Kaeser Senior. Heute wird es von seinem Enkel, Thomas Kaeser, und dessen Frau Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser geleitet. Die Kaeser Kompressoren AG fertigt an den Standorten Coburg, Gera und Lyon und ist in über 100 Ländern durch eigene Niederlassungen und exklusiven Handelspartner vertreten. Der Druckluftspezialist beschäftigt weltweit mehr als 4000 Mitarbeiter.