Eine Fahndungsstreife der Coburger Verkehrspolizei stoppte das Fahrzeug gegen 18 Uhr in der Ortsdurchfahrt und stellte, wie es in einer Meldung der Polizei heißt, "die drogentypischen Ausfallerscheinungen" beim Fahrer fest. Nachdem der Drogenschnelltest positiv auf den Konsum von synthetischen Drogen verlief, war für den Mann aus dem Landkreis Coburg die Fahrt zu Ende.

Bußgeld und Punkte in Flensburg


Seinen Führerschein wird er demnächst für vier Wochen bei der Polizei abgeben dürfen. 500 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg hat der 25-Jährige ebenfalls zu erwarten.