Bad Rodach
Fränkische Weihnacht

In Bad Rodach stimmt die Weihnachtsmischung

Sie dauert zwar nur einen Tag, ist aber einer großen Publikumsmagneten im Coburger Land: Die "Fränkische Weihnacht" in Bad Rodach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Da kamen manche Besucher ins Schwitzen: die Show der Tanzschule Gehde. Foto: Martin Rebhan
Da kamen manche Besucher ins Schwitzen: die Show der Tanzschule Gehde. Foto: Martin Rebhan
+23 Bilder
Weit über Stadtgrenzen hinaus hat sich die "Fränkische Weihnacht" einen Ruf als sehenswerter Adventsmarkt erworben. Auch wenn das Wetter alles dazu tat, einer vorweihnachtlichen Stimmung entgegenzuwirken - geschadet hat es nichts: Die Veranstaltung wurde zu einem Besuchermagnet für alle Generationen.
Den Verantwortlichen gelang es, einen stimmigen Mix aus Verkaufs- und Genuss-Ständen auf dem Marktplatz und vor allem dem Schlossplatz zu kombinieren. So kamen alle Besucher auf ihre Kosten. Vor allem waren es die Bad Rodacher Vereine und Institutionen, die es trefflich verstanden, ihre Gäste zu verwöhnen.
Wer sich aufraffte und zu den ersten Besuchern gehörte, die sich auf der "Fränkischen Weihnacht" tummelten, hatte den Vorteil, dass noch relativ viel Platz war. Nach und nach füllte sich die Stadtmitte, so dass vor allem der Schlossplatz zu einem Areal der kleinen Schritte wurde. Was so die Veranstaltung so beliebt macht, beschrieb Johanna Schröck aus Coburg: "Es ist hier nicht überladen und findet nur an einem Tag statt".
Die "Fränkische Weihnacht" hatte nicht nur Kommerz zu bieten, auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. So erfreuten die Tanzmäuse und die "Lollipops" der Faschingsgesellschaft genauso wie die Tänzer der Tanzschule Gehde, die mit ihrer Weihnachtsshow begeisterten. Für musikalische weihnachtliche Stimmung sorgte neben der Stadtkapelle auch Ronny Söllner, der unterhaltsam durch den Nachmittag führte.
Ein buntes Programm sorgte auch dafür, das die Kinder nicht zu kurz kamen. So fand sich im Jugendzentrum ein breites Angebot an Weihnachts- und Bastelangeboten für die Kleinen wider. Wer über Markt- und Schlossplatz schlenderte, musste feststellen, dass Helium gefüllte Ballons offensichtlich heuer der Renner war.


Zeit ist ein Geschenk

Natürlich ließ es sich der Nikolaus nicht nehmen, der "Fränkischen Weihnacht" seine Aufwartung zu machen und Geschenke an die jungen Besucher zu verteilen. Der Höhepunkt der "Fränkischen Weihnacht" war der Auftritt von Christkind und Nikolaus, die von Bürgermeister Tobias Ehrlicher auf die Bühne begleitet wurden. Das Stadtobehaupt forderte die Zuhörer auf, ihren Lieben Zeit zu schenken. Das Christkind ließ in seinem Gedicht durchblicken, dass Weihnachten nicht nur durch Geschenke geprägt werden soll.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren