Laden...
Coburg
Gastspiel

Faszinierend verwandelte Weihnachtslieder

Was passiert, wenn sich Jazz, Tango und traditionelle Weihnachtslieder begegnen? Das Trio Tango Transit und sein umjubeltes Gastspiel in Coburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Trio Tango Transit beeindruckte bei seinem Konzert in Coburg mit dem Programm "Engelrausch". Foto: Jochen Berger
Das Trio Tango Transit beeindruckte bei seinem Konzert in Coburg mit dem Programm "Engelrausch". Foto: Jochen Berger
+4 Bilder
Advents- und Weihnachtslieder werden in diesen Tagen und Wochen vielen Belastungsproben unterzogen. Die altvertrauten Melodien von "Es ist für uns eine Zeit angekommen" bis zu "Stille Nacht" müssen sich manche Neuinterpretation, manches neue Arrangement gefallen lassen.


Erfrischend neu


Dass scheinbar längst vertraute Melodien dabei auch erfrischend neu klingen können, bewies das Trio Tango Transit mit seinem Programm "Engelrausch". In der Veranstaltungsreihe von "Leise am Markt" in Coburg erlebten die Zuhörer eine ungewöhnliche Trio-Besetzung und einen ebenso ungewöhnlichen Stil-Mix. Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug) demonstrierten dabei, wie sich Tango-Element, Jazz und traditionelle Weihnachtsmelodien auf verblüffend harmonisch wirkende Weise begegnen können. Entsprechend begeistert und ausdauernd war der Applaus.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren