Laden...
Coburg
Berufsfindung

Einblicke in die Arbeitswelt bei der Messe an der Realschule CO I

Die Berufsfindungsmesse ist seit fünf Jahren ein fester Bestandteil im Terminplan der Realschule CO I und wurde auch in diesem Jahr wieder von vielen Coburger Unternehmen sowie zahlreichen staatlichen und städtischen Einrichtungen mitgestaltet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Messebetrieb in der Aula der Schule Foto: privat
Messebetrieb in der Aula der Schule Foto: privat
+6 Bilder
27 Firmen und 150 Schüler nahmen an der Messe teil, die von Katja Kühne, der stellvertretende Schulleiterin, organisiert worden war.

Obwohl sich die Veranstaltung primär an die Schüler der 9. Jahrgangsstufe sowie an deren Eltern richtete, waren in diesem Jahr erstmalig auch zahlreiche Achtklässler dabei, um Kontakte zu knüpfen und einen ersten Blick in die Arbeitswelt zu werfen.

Ziel war es, den Jugendlichen sowohl die Vielfalt beruflicher Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen als auch im Rahmen von insgesamt 14 von den Firmen gestalteten Workshops sehr konkrete Hilfestellungen im Prozess der Berufsfindung zu geben.


Wissen, was man machen will

Das pädagogische Leitthema in der 9.
Jahrgangsstufe an der Realschule lautet "Lebensperspektiven entwickeln". Berufsfindung ist im Unterricht ein vielfach thematisierter Bereich, der neben dem korrekten Verfassen eines Bewerbungsschreibens hinsichtlich des Inhalts und der Form auch darauf abzielt, dass der junge Mensch für sich selbst eine Lebensperspektive entwickelt, sich Ziele setzt und selbstbewusst darauf hinarbeitet: ein großes Ziel, das in der Theorie sicherlich leichter zu bewältigen ist als in der Lebenswirklichkeit der jungen Menschen. Dennoch wird in Einzelgesprächen mit Schülern stets deutlich, dass das Thema "Berufswahl und Weiterbildung" von äußerst großem Interesse ist und an einer Wichtigkeitsskala auf den obersten Plätzen rangiert. Von sehr großem Nutzen sind da die Praktikumsplätze, die die Firmen zahlreich zur Verfügung stellen und so den Schülern helfen, sich erst einmal selber besser einschätzen zu lernen, um dann das Ausbildungsangebot auch gezielter nutzen zu können. In diesem Zusammenhang ist auch die Berufsfindungsmesse an der CO I zu sehen. Sie ist ein wichtiger Meilenstein im Berufsfindungsprozess, da sie den Schülern ein näheres Kennenlernen einheimischer Firmen und Institutionen sowie persönliche Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden ermöglicht.


"Jetzt habe ich eine Ahnung"

Ein Schüler fasste das Erlebte in einem Satz so zusammen: "Durch die Gespräche mit den Firmen habe ich jetzt endlich eine Ahnung, was ich einmal werden möchte und damit ein Ziel vor Augen." Großen Anklang fand die Veranstaltung auch unter den Erziehungsberechtigten der Neuntklässler. Auch für sie gab es einiges zu entdecken und vor allem viele nützliche Informationen, um die Berufswahl ihrer Kinder tatkräftig unterstützen zu können.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren