Neustadt bei Coburg
Gründungsfest

Ein Volltreffer des Ski-Clubs Neustadt

Mit dem Aktiv- und Gesundheitstreff eröffnete der Verein vor zehn Jahren allen Sportbegeisterten in und um Neustadt ein breit gefächertes Angebot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bruno, neun Jahre alt, hat sehr viel Spaß beim Zielen mit der Spielzeug-Armbrust. Fotos: Daniela Pondelicek
Bruno, neun Jahre alt, hat sehr viel Spaß beim Zielen mit der Spielzeug-Armbrust. Fotos: Daniela Pondelicek
+2 Bilder
Bruno spielt gerne Videospiele und möchte zu seinem zehnten Geburtstag einen neuen Controller. Doch schon als er beim Elektronikgeschäft an der Gebrannten Brücke ankommt, wird er neugierig: Auf dem Parkplatz ist eine große Bühne aufgebaut und dort stehen Zelte und Bierbänke. Was dort wohl gefeiert wird?
Nach dem Einkauf geht er der Frage auf den Grund und besucht mit seinen Eltern das Gründungsfest zum zehnjährigen Bestehen des Aktiv- und Gesundheitstreffs des Ski-Clubs Neustadt. Am meisten gefällt ihm das Schießen mit einer Spielzeug-Armbrust. "Das habe ich vorher noch nie gemacht, aber es macht richtig viel Spaß", erzählt er.
Das ist nicht das Einzige, was beim Fest des Aktiv- und Gesundheitstreffs angeboten wird. Neben kulinarischen Köstlichkeiten wie belegten Laugenstangen, Kuchen oder Eis treten unter anderem die Sambagruppe Paixão und die Zumba-Tanzgruppe des Vereins auf.
Dass man das Fest feiern kann, ist für Hans Höhn, den Vorsitzenden des Ski-Clubs, nicht selbstverständlich. "Als wir den Aktiv- und Gesundheitstreff 2007 eröffnet haben, hat uns ein Unternehmensberater vorhergesagt, dass das Konzept nicht einmal drei Jahre lang funktionieren würde", erzählt er. Nun sei er umso stolzer darauf, dass sich diese Prognose nicht bewahrheitet hat und der Aktiv- und Gesundheitstreff seit zehn Jahren die Kursangebote des Vereins vereint.


Breit gefächertes Angebot

"Vorher waren unsere Kursangebote im ganzen Stadtgebiet verteilt - das war ein großer organisatorischer Aufwand", erklärt er. Daraus sei dann die Idee des Aktiv- und Gesundheitstreffs entstanden. "Wir wollten allen Sportbegeisterten in und um Neustadt an einem zentralen Ort ein breit gefächertes Angebot liefern", sagt er. Dass das gelungen ist, sehe man vor allem an den Mitgliederzahlen: "Damals zählte unser Verein etwa 800 Mitglieder - nun sind wir mit 1400 Mitgliedern einer der größten Sportvereine Oberfrankens", erklärt er.


Der Bogen - ein Sportgerät

Beim Gründungsfest gibt es auch die Möglichkeit, in verschiedene Sportarten, die der Ski-Club anbietet, hineinzuschnuppern. Gisela Hellmann lässt sich das Bogenschießen erklären. "Ich habe das schon oft gesehen und fand es faszinierend - so wirklich probiert habe ich es noch nie", erzählt sie. Es sei nicht schwer gewesen, die richtige Haltung einzunehmen. "Man kann alles erlernen - auch im Alter", meint sie lachend. Dennoch sei der Bogensport wohl nichts für sie: "Um die Sehnen zu spannen, braucht man eine Menge Kraft - das ist wohl doch etwas für Jüngere."
"Tatsächlich gilt der Bogen in Deutschland nicht als Waffe, sondern als Sportgerät - man braucht also keinen Waffenschein, um diesen Sport ausüben zu können", erklärt Volker Knauer. Er trainiert die Bogenschießgruppe des Ski-Clubs und ist schon seit der Gründung 1993 dabei. Seiner Meinung nach ist der Bogensport perfekt für Leute geeignet, die einen stressigen Berufsalltag haben. Beim Bogenschießen komme man prima zur Ruhe. Für einen perfekten Schuss müssten viele Kriterien gegeben sein - Position, Atmung und Zielen müssen stimmen. "Neulinge unterschätzen oft, wie viel Technik sich hinter dem Bogensport versteckt. Aber wenn sie die Abfolgen beherrschen, können sie sich schon bald über Erfolgserlebnisse freuen", sagt er. "Bei unserem Tag der offenen Tür am 29. Juli können alle Interessierten an einem Probetraining teilnehmen."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren