Dörfles-Esbach

Dörfles-Esbach investiert

Zwei Millionen Euro gibtdie Gemeinde Dörfles-Esbach in diesem Jahr für Bauprojekte aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Archivbild: Daniel Reinhardt, dpa
Archivbild: Daniel Reinhardt, dpa
"Wir haben uns viel vorgenommen, wir wollen zwei Millionen Euro für Investitionen ausgeben", sagte Bürgermeister Udo Döhler (UBV) bei der Haushaltsplanberatung in der Gemeinderatssitzung. Das Zahlenwerk mit einem Volumen von 13,5 Millionen Euro, vorgetragen von der Kämmerin Elisabeth Richter, beschloss der Gemeinderat schließlich einstimmig.

Gemeinde bleibt schuldenfrei

Die Finanzierung der geplanten Investitionen, die in großem Umfang erfolgen, soll unter anderem aus 377 000 Euro Zuschüssen, der Zuführung aus dem Verwaltungshaushalt in Höhe von 357 000 Euro, einer Investitionspauschale von 131 000 Euro und aus Rücklagen erfolgen. Kreditaufnahmen sind nicht vorgesehen. Die Gemeinde ist ohnehin schuldenfrei.
Die Gewerbesteuereinnahmen sind mit 620 000 Euro veranschlagt, an Schlüsselzuweisungen werden 427 000 Euro erwartet und an Einkommensteuerbeteiligung 1,730 Millionen Euro (ein Mehr von 50 000 Euro).

Kreisumlage sinkt

Die Umlagekraft der Gemeinde ist im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent zurückgegangen und beträgt 812 Euro je Einwohner. Daraus resultierend sind 1,347 Millionen Euro an Kreisumlage zu bezahlen. Das sind 77 000 Euro weniger als 2013. An Personalkosten einschließlich Kindergarten sind 1,544 Millionen Euro vorgesehen.
Die Zinseinnahmen betragen 80 000 Euro und an Konzessionsabgaben werden 107 000 Euro erwartet. Die Hebesätze Grund- und Gewerbesteuer werden nicht geändert. dav

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren