Laden...
Bertelsdorf
Krise

Dem TSV Bertelsdorf droht die Auflösung

Die Bertelsdorfer Fußballer feiern aktuell zwar ein tolles Comeback, doch der Verein selbst hat massive Probleme. Vorwürfe gibt es aber auch an die Stadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn in den nächsten drei Monaten kein neuer Vorsitzender gefunden wird, der den Verein leitet, würde der TSV Bertelsdorf - hier das Spirtheim und links der Sportplatz - zunächst unter Zwangsverwaltung gestellt werden. Foto: Jochen Berger
Wenn in den nächsten drei Monaten kein neuer Vorsitzender gefunden wird, der den Verein leitet, würde der TSV Bertelsdorf - hier das Spirtheim und links der Sportplatz - zunächst unter Zwangsverwaltung gestellt werden. Foto: Jochen Berger
+4 Bilder
Droht dem TSV Bertelsdorf nach 65 Jahren die Auflösung? Momentan sieht es so aus, denn bei den Neuwahlen während der Hauptversammlung des immerhin 265 Mitglieder zählenden Vereins wurde weder ein erster noch ein Zweiter noch ein Dritter Vorsitzender gefunden. Auch den Posten des Kassierers wollte keiner übernehmen, obwohl noch einmal intensiv unter den zahlreich anwesenden Mitgliedern gesucht wurde. Es herrschte schlicht und einfach Stillschweigen bei den im Bertelsdorfer Sportheim Versammelten.

Auslöser der Krise war, dass es der bisherige Vorsitzende Uwe Schäftlein kategorisch ablehnte, erneut zu kandidieren - ebenso der Zweite Vorsitzende Steffen Stächer und die beiden Kassenverwalter.


Versammlung unterbrochen

Im Vorfeld der Versammlung waren der Erste und der Zweite Vorsitzende auf der Suche nach einer Lösung, wie sie berichteten. Auch Pausen während der Versammlung brachten nichts. So muss nun Uwe Schäftlein zunächst kommissarisch den Verein weiterführen, was, so der anwesende BLSV-Kreisvorsitzende Jürgen Rückert, mit rechtlichen Problemen verbunden ist. In drei Monaten soll ein erneuter Wahl-Anlauf stattfinden. Sollte dann immer noch kein Vorsitzender gefunden werden, steht eine Zwangsverwaltung an mit der drohenden Auflösung des Vereins und Verwertung des Vermögens. Die Erlöse könnten einem wohltätigen Verein in Coburg übergeben werden.

"Ich hoffe, es kommt nicht so weit", so Schäftlein, der, wie er sagte, nach 30 Jahren Tätigkeit im Vorstand und davon 24 Jahren als Vorsitzender "Jüngeren Platz machen" wollte.

Ansonsten gab es für den Vorsitzenden schöne und schlechte Jahre, wobei die letzten nicht die besten waren. So wurde ein kleiner zweiter Platz errichtet, die Flutlichtanlage aufgestellt, die Umkleidekabinen umgebaut und die Kegelbahn erneuert. Die Fußballjugend wurde vollkommen neu aufgebaut und steht hervorragend da. "Mir wurde der Rückzug der 1. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb 2015 sehr angekreidet", so Schäftlein, und er ergänzte: "Obwohl es gelungen ist, wieder eine Mannschaft auf die Beine zu stellen und aktuell der erste Platz in der B-Klasse eingenommen wird."


Wo sind die Neu-Bertelsdorfer?

Bedauert wurde, dass sich trotz wachsender Bevölkerung in Bertelsdorf immer weniger am Vereinsleben interessieren, so dass die Tischtennisjugend und das Kinderturnen ihre Aktivitäten bereits einstellen mussten. Eine Teilschuld wurde jedoch auch der Stadt Coburg in die Schuhe geschoben, da sie die schlechten Verhältnisse der Gemeinschaftshalle ignoriere. "An einem kleinen Vorstadtverein wie dem TSV Bertelsdorf ist die Sportstadt Coburg nicht interessiert", meinte Schäftlein. Und: "Bei uns wird Jugendarbeit großgeschrieben, aber das zählt nicht mehr."

Bei den Neuwahlen konnten immerhin diese Personen für Posten gewonnen werden: Mike Ackermann, Anja Griffin (Schriftführer), Anja Schramm, Katrin Ackermann, Silke Dressel (Event-Ausschuss), Jürgen Löser, Reinhard Wegner (Hallenwarte), Anja-Stächer-Kesch (Gesamtjugendwartin) Uwe Schäftlein und Ulrich Forkel (Beisitzer).

Schließlich wurden noch diverse Ehrungen vorgenommen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im TSV Bertelsdorf: Katrin Stöhr und Peter Kesch; für 40 Jahre: Bettina Griebel, Tanja Löffler, Sylvia Schäftlein, Anja Stächer Kesch, Ursula Wegner und Steffen Geuß.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren