Coburg
Bayernliga

Coburgs Basketballer nicht zu stoppen

Der BBC Coburg triumphiert über BG Regnitztal mit 99:51. Die Vermutung, dass kein Team in dieser Liga den Höhenflug stoppen kann, scheint absolut berechtigt zu sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dejon Prejean unterstrich mit seiner Wurfquote von 44 Prozent (sieben von 16) von der Dreierlinie seinen Ruf als sicherer "Scharfschütze". Zwölf Steals und 13 Rebounds vervollständigten ein Triple-Double.
Dejon Prejean unterstrich mit seiner Wurfquote von 44 Prozent (sieben von 16) von der Dreierlinie seinen Ruf als sicherer "Scharfschütze". Zwölf Steals und 13 Rebounds vervollständigten ein Triple-Double.
+1 Bild
Nachdem sich der BBC Coburg bereits die alleinige Spitzenposition in der Basketball-Bayernliga Nord sicherte und zuletzt den Eggolsheimern eine deutliche Niederlage beifügte, fegten sie am Sonntagabend vor 580 Zuschauern die BG Regnitztal aus der HUK-Coburg-Arena. Die Mannschaft von Coach Michael Böhm zeigte dabei eine tolle Show und verpasste nur hauchdünn die 100-Punkte-Marke.

Der Tabellenneunte BG Regnitztal war von Beginn an chancenlos. Es entwickelte sich ein einseitiger Spielverlauf. Der Tip-Off und der erste Korberfolg gingen zwar an die Gäste, doch dies sollte auch das letzte Mal sein, dass der BG Regnitztal in diesem Duell in Front lag.

Nur einige Minuten dauerte es, bis sich die Coburger nach einem rasanten Start mit zehn Punkten absetzten.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten bei der Wurfauswahl gewannen die Coburger das erste Viertel deutlich mit 24:8.

Der BBC ließ seinen Gegnern in der Verteidigung kaum Raum um zu agieren. Im zweiten Viertel sollten den Regnitztalern endgültig die Bälle um die Ohren fliegen. Von außen streute der BBC im zweiten Viertel sechs Drei-Punkte-Würfe ein. Der Rest der 31 verwandelten Punkte kam fast ausnahmslos aus der Zone.
Schnelle Angriffe und ein absolut sicheres Händchen von der Dreierlinie ließen die Coburger mit einer 55:19-Führung in die Pause gehen.

Im dritten Viertel wechselte die Coburger Mannschaft noch fleißiger als zuvor und versuchte verschiedene Spielerkombinationen zum Laufen zu bringen. Die Wurfauswahl sah der im zweiten Viertel zwar sehr ähnlich, der Erfolg jedoch nicht.

Mit nur zwei von zehn Drei-Punkte-Würfen hatte man sich nach der Hälfte etwas zu sehr auf Distanzwürfe verlassen und gewann das dritte Viertel somit von allen am knappsten. Mit gerade mal 18-15. So stand es nach drei Spielperioden "nur" 73:34.

Ein spektakulärer Tip-Dunk zum Ende des Viertels, nach einem verpassten Freiwurf von Albus, wurde Dejon Prejean leider nicht gewertet. So musste man sich ranhalten, um die 100 Punkte noch voll zu bekommen.
Überraschungen waren im letzten Viertel natürlich nicht mehr zu erwarten. Die Oberfranken besannen sich wieder auf ein schnelles Spiel und punkteten, bis auf einen einzigen Dreier, ausschließlich in der Zone.
Am Ende verpasste der BBC es sehr knapp, die 100-Punkte-Marke erneut zu knacken und gewann mit 99:51. Topscorer der Partie war Prejean, der mit 41 Punkten, 20 davon allein im zweiten Viertel, sein bisher bestes Saisonspiel zeigte. Zweitbester Punktemacher der Coburger war wieder Aufbauspieler Yasin Turan mit 21 Punkten, gefolgt von Center Sinan Özdil mit 18.

Statistik

BBC Coburg gegen BG Regnitztal 99:51

BBC Coburg:
Dejon Prejean (41), Yasin Turan (21), Sinan Özdil (18), Dirk Dittrich (9), Albus (6), Eckerlein (4).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren