Heldritt
Festival

Coburger Sommeroperette: Matinee und dreifacher "Zigeunerbaron"

Die "Coburger Sommeroperette" bittet zum Finale. Am letzten Wochenende der Spielzeit stehen gleich vier Vorstellungen auf dem Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Der Zigeunerbaron" steht am Wochenende in drei Vorstellungen auf dem Spielplan der "Coburger Sommeroperette". Giorgio Valenta in der Titelpartie singt in der Abendvorstellung am Samstag.  Foto: Jochen Berger
"Der Zigeunerbaron" steht am Wochenende in drei Vorstellungen auf dem Spielplan der "Coburger Sommeroperette". Giorgio Valenta in der Titelpartie singt in der Abendvorstellung am Samstag. Foto: Jochen Berger
So sind drei Aufführungen des "Zigeunerbarons" geplant - am Samstag um 14 und um 19.30 Uhr sowie am Sonntag um 18 Uhr auf der Waldbühne Heldritt. In der Abendvorstellung am Samstag singt nochmals der aus Coburg stammende Tenor Giorgio Valenta die Titelpartie des Sándor Barinkay.


Außerdem findet am Sonntag die inzwischen schon traditionelle Matinee statt. Gestaltet wird sie in diesem Jahr von "Joe Wulf and the Gentlemen of Swing" gemeinsam mit dem Musikverein Beiersdorf unter der Leitung von Dietmar Luther. Das Programm auf der Waldbühne Heldritt bietet neue Arrangements beliebter Hits und Evergreens in Verbindung mit bekannten Titeln des New-Orleans-Jazz.


Joe Wulf und seine "Gentlemen of Swing" hatten bereits im Oktober letzten Jahres ein gemeinsames Konzert mit dem Musikverein Beiersdorf im Coburger Kongresshaus gestaltet. Beginn: 11 Uhr, Eintrittskarten für die Matinee in Heldritt an der Tageskasse.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren