Laden...
Coburg
Konzert

Coburg rüstet auf gegen Zaungäste beim Open Air Sommer

Schlechte Zeiten für Coburg-Touristen in diesen Tagen: Wer derzeit vom Hofgarten aus einen Blick auf den ansonsten malerischen Schlossplatz genießen will, bleibt an hässlichen Zäunen und schmucklosen hellen Planen hängen. Der Grund: Die Veranstalter des Open-Air-Sommers rüsten auf gegen Zaungäste.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ausgesperrt: Wer in diesen Tagen einen freien Blick vom Hofgarten auf die Ehrenburg sucht, stößt überall auf Zäune und Planen. Der Grund sind die Vorbereitungen für den Open-Air-Sommer auf dem Schlossplatz, der am Donnerstag mit einem Konzert der "Ärzte" beginnt.Fotos: Jochen Berger
Ausgesperrt: Wer in diesen Tagen einen freien Blick vom Hofgarten auf die Ehrenburg sucht, stößt überall auf Zäune und Planen. Der Grund sind die Vorbereitungen für den Open-Air-Sommer auf dem Schlossplatz, der am Donnerstag mit einem Konzert der "Ärzte" beginnt.Fotos: Jochen Berger
+11 Bilder
Über zahlende Besucher freut sich natürlich jeder Veranstalter - über mithörende und zuschauende vermeintliche "Schnorrer" freilich nicht. Deshalb verwandelt sich der Schlossplatz seit Montag in ein trutzig von Zäunen umgebenes Event-Areal. Wenn schon gigantische Lautsprecher-Batterien den Sound der Stars von den "Ärzten" bis Joe Cocker" weit hinaus tragen werden, sollen wenigstens die zahlungsunwilligen Zuschauer am Rande ausgebremst werden.

Zäune versperren den Blick

Über den Arkaden versperrt deshalb schon jetzt ein reichlich prosaischer Zaun den Blick auf Schloss Ehrenburg, das Rondell samt Denkmal und das Landestheater. Derweil herrscht auf Coburgs schönstem Platz emsige Betriebssamkeit. Gabelstapler fahren sperrige Teil für den Aufbau der überdimensionalen Bühne umher. Bis kurz vor Sonnenuntergang werkelten die Arbeiter vor dem Musentempel.
Verwandte Artikel

Kommentare (4)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren