Laden...
Coburg
Spektakel

"Coburg musiziert": Die ganze Stadt im Takt

Zum dritten Mal präsentierten sich die verschiedensten Musiker aus Stadt und Land bei "Coburg musiziert". Akteure und Besucher trotzten den Regenwolken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Coburger Samba-Band Aipalé heizte auf dem Marktplatz kräftig ein.   Fotos: Elisabeth Niestroj
Die Coburger Samba-Band Aipalé heizte auf dem Marktplatz kräftig ein. Fotos: Elisabeth Niestroj
+13 Bilder
Hier erklingt ein Dudelsack, dort hört man schon die Sambatrommeln, an der nächsten Ecke dringen gefühlvolle Balladen an das Ohr der Passanten: Zum dritten Mal fand am Samstag die Veranstaltung "Coburg musiziert" rund um die Innenstadt ein Stelldichein.

Mehr als 20 Gruppen, Formationen und Einzelmusiker aus Stadt und Land spielten das ganze Repertoire, das die Musik bereit hält, rauf und runter - und das völlig kostenlos.

Zugunsten der Veranstaltung verzichteten sie auf ihre Gagen und stellten den Spaß an der Spielfreude in den Vordergrund. An zehn Plätzen - von der Kirche St. Augustin bis hinunter zum Steinweg, drinnen und draußen - erklangen den ganzen Tag über Stimmen und Instrumente.

Fortsetzung im nächsten Jahr

Vom regnerischen Wetter ließen sich weder Akteure noch Zuschauer die Laune verderben: Immer wieder hörte man Menschen die Musik mitsummen, sah sie tanzen oder im Takt mitklatschen. Auch im nächsten Jahr soll es die Veranstaltung wieder geben. Doch dann scheint hoffentlich den ganzen Tag über die Sonne.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren