Die Wartezeit an der roten Ampel auf der Lauterer Höhe nutzte am Sonntagvormittag ein 36-jähriger Autofahrer, um die Dame auf seinem Beifahrersitz zu küssen. Dadurch offenbar abgelenkt, löste er die Bremse und sein Renault rollte auf der abschüssigen Fahrbahn rückwärts.

Nach einer Strecke von etwa fünf Metern krachte der Twingo gegen den dahinter wartenden Opel eines 66-jährigen Rentners. Der Unfallverursacher stieg kurz aus und meinte, am Vectra hinter ihm keinen Schaden feststellen zu können. Ohne seine Personalien zu hinterlassen, verließ er die Unfallstelle.

Der Opel-Fahrer verständigte die Polizeiinspektion. Da an seinem Fahrzeug doch ein Schaden in Höhe von einigen hundert Euro entstanden war, wird gegen den verliebten Renault-Fahrer jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.