Coburg
Ausblick

B 303 wird bei Oberelldorf vier Monate gesperrt

Das Staatliche Bauamt setzt seine Schwerpunkte im westlichen Landkreis. Autofahrer müssen auf weiträumige Umleitungen ausweichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Frühjahr kommen die Bagger: Die Ortsdurchfahrt in Oberelldorf wird 2017 komplett neu gestaltet - mit einer 6,50 Meter breiten Fahrbahn sowie sicheren Gehwegen für Fußgänger. Foto: Berthold Köhler
Im Frühjahr kommen die Bagger: Die Ortsdurchfahrt in Oberelldorf wird 2017 komplett neu gestaltet - mit einer 6,50 Meter breiten Fahrbahn sowie sicheren Gehwegen für Fußgänger. Foto: Berthold Köhler
+1 Bild
Jens Laußmann, der Leiter der Servicestelle Kronach des Staatlichen Bauamtes Bamberg, weiß genau, wo er auf der Suche nach wichtigen Projekten seinen Blick hinrichten muss: "Die B 303 wird 2017 unsere Hauptachse im Coburger Land." Das klingt gut für die Autofahrer - aber natürlich nicht während der Bauarbeiten. Da müssen sich die Verkehrsteilnehmer im kommenden Jahr auf teils gravierende Behinderungen einstellen.


Ortsdurchfahrt wird komplett neu gestaltet

"Vier Monate", schätzt Laußmann, "werden wir dort schon eine Vollsperrung brauchen". Dicht gemacht wird die Bundesstraße im Seßlacher Stadtteil Oberelldorf, weil dort die Ortsdurchfahrt komplett neu gestaltet wird. Wobei: Es ist schon ein bisschen mehr als ein Ausbau innerorts, schließlich bekommt die Bundesstraße in Fahrtrichtung Coburg zwischen Oberelldorf und der Abzweigung nach Muggenbach eine dritte Fahrspur. Die soll künftig dazu dienen, dass an der dortigen Steigung Lastwagen von schnelleren Verkehrsteilnehmern überholt werden können. "11,5 plus" nennen Straßenbauer die Fahrbahnbreite, die nach dem Ausbau zur Verfügung stehen wird - tatsächlich sind es sogar noch ein paar Zentimeter mehr.


Knapp acht Millionen Euro Baukosten

Zusammen mit der künftig 6,50 Meter breiten Ortsdurchfahrt (auf der Fußgänger künftig sicherer unterwegs sein sollen) addiert sich mit der Lkw-Spur die Gesamtlänge der Bauarbeiten bei Untersiemau auf 2,7 Kilometer. Die Baukosten hat das Staatliche Bauamt derzeit auf knapp acht Millionen Euro angesetzt.


Weiträumige Umleitung

Ab wann die Autofahrer im westlichen Landkreis auf die weiträumige Umleitung ausweichen müssen, vermag Jens Laußmann noch nicht auf den Punkt zu terminieren: "Die Hauptarbeiten werden, Stand heute, irgendwann im Mai beginnen." Getan haben wird sich rund um Oberelldorf bis dahin schon einiges: Die Renaturierung samt neuer Durchlässe für die Alster sowie der Bau eines landwirtschaftlichen Begleitweges sind ja schon jetzt abgeschlossen, direkt nach Ende der Weihnachtspause bei den Baufirmen soll mit der Verlegung der innerörtlichen Versorgungsleitungen begonnen werden.


Wie die Umleitung für die B 303 im Frühjahr verlaufen wird, ist derzeit noch Thema bei Gesprächen zwischen sämtlichen beteiligten Behörden. Wo die Richtung dabei hin geht, ist für Laußmann klar: "Wir müssen weiträumig über Unterfranken und Thüringen umfahren." Die genauen Strecken werde man im Frühjahr bekannt geben. Anderthalb Jahre, rechnet der Servicestellenleiter hoch, werde sich die gesamte Bauzeit strecken.


Zweiter Teil in Dietersdorf

Kaum Probleme für Autofahrer dürfte dagegen der zweite Bauabschnitt zur Fahrbahnsanierung bei Dietersdorf mit sich bringen. "Alleine schon deshalb, weil sich die örtliche Umleitung bereits in diesem Jahr bewährt hat" - da ist Jens Laußmann gelassen, weil er ohnehin davon ausgeht, dass es höchstens nur zeitlich sehr begrenzte Sperrungen geben wird. Im Frühjahr steht noch die Sanierung einer Brücke an, auf Höhe von Neundorf soll die Bundesstraße zudem noch einen geräuscharmen Fahrbahnbelag bekommen. All das hat aber eher nur den Umfang von "Restarbeiten".



B 303, Teil III


Unterführung Die ursprünglich schon für heuer im Gespräch gewesene Unterführung für Radfahrer und Fußgänger auf Höhe der "Alten Schäferei" bei Ahorn steht beim Staatlichen Bauamt für 2017 fest im Aufgabenplan. Rund 700 000 Euro wird das Fertigteil-Bauwerk kosten. Los geht's voraussichtlich direkt im Frühjahr. Idealer Weise soll die kurzzeitig notwendige Sperrung der B 303 zeitgleich zum Oberelldorfer Abschnitt stattfinden.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren