Unterlauter
Unfall

Auto fährt Kind in Lautertal an: Siebenjähriger verletzt

Ein Siebenjähriger ist mit seinem Roller zu unvorsichtig aus einer Hofeinfahrt gefahren. Ein entgegenkommendes Auto konnte nicht mehr bremsen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein siebenjähriger Junge fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Tretroller aus einer leicht abschüssigen Hofeinfahrt auf die Straße "Am Fröschergraben", ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Genau in dem Moment fuhr ein 45-jähriger Weidhäuser mit seinem Pkw an dieser Stelle vorbei, berichtet die Polizei.

Die Hofeinfahrt war für den Fahrer von der Straße aus nicht einsehbar und der Siebenjährige tauchte unvermittelt vor dem Pkw auf. Der Fahrer hatte keinerlei Möglichkeit mehr, zu bremsen oder auszuweichen. Der Junge krachte mit seinem Roller gegen die vordere rechte Seite des Fahrzeugs.

Der Siebenjährige verletzte sich am linken Fuß und am linken Arm sowie an den Augen, da beim Aufprall der rechte Frontscheinwerfer des Autos splitterte und er die Splitter ins Gesicht bekam.

Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Erlangen gebracht.

Die Polizei ermittelt derzeit wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. Am Pkw entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.