Die Schwimmstunde der besonderen Art hatte Peter Faltermeier ermöglicht. Der zoologische Direktor des Coburger „Sea Star“ steht seit vielen Jahren in engem Kontakt mit dem Duisburger Zoo. Die Einladung Annikas war ein besonderes Dankeschön für den Einsatz, den die Zwölfjährige bei einem Praktikum im Aquarium in Neuses gezeigt hatte.
„Es war gigantisch“, sagte Annika. Das Aufeinandertreffen mit „Baby“ bestärkte die Schülerin darin, später beruflich mit Tieren arbeiten zu wollen.
Süßwasser-Delfine gelten als „lebende Fossilien“, bevölkern sie die Erde doch seit 25 Millionen Jahren. Ihre Bestände sind stark gefährdet.

Mehr dazu lesen Sie im Coburger Tageblatt