Laden...
Coburg
Auftritt

Afrikas magische Klänge in Coburg

Wie das Trio "Daktarimba" um den Marimba-Virtuosen Wolfgang Lackerschmid das Coburger Publikum bei "Leise am Markt" in Bann zieht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daktarimba begeisterte in Coburg (von links): Walter Lang, Njamy Sitson und Wolfgang Lackerschmidt. Foto: Jochen Berger
Daktarimba begeisterte in Coburg (von links): Walter Lang, Njamy Sitson und Wolfgang Lackerschmidt. Foto: Jochen Berger
+16 Bilder
Dieser Satz klingt eigentlich nach einem allzu kitschig formulierten Werbe-Slogan: "Anspruchsvolle Gute-Laune-Musik" und "magisch-afrikanischen Pop-Jazz" verspricht die Einladung. Doch der Abend bei "Leise am Markt" bringt dann tatsächlich genau diese Musik - und die klingt ganz und gar nicht kitschig oder klischeehaft, sondern einfach nur fabelhaft selbstverständlich und natürlich.


"Daktarimba" nennt sich das Trio um den international gefeierten deutschen Marimba-Virtuosen Wolfgang Lackerschmid. Denn dieses Trio mit Wolfgang Lackerschmid, mit Njamy Sitson an Conga und Cajon und Walter Lang am E-Piano spielt mit einer geradezu beiläufig erscheinenden Selbstverständlichkeit - als wären Marimba, Conga und Piano ein einziges großes Instrument.


Meditative Klänge

Bei ihrem Coburg-Gastspiel setzen die drei Musiker bevorzugt auf ruhige, oft meditativ angehauchte Titel, die sie wunderbar lebendig atmend lassen. In den pulsierenden Klangteppich scheinen gelegentlich Einflüsse der Minimal Music einzufließen. Auch in schnellen Passagen, in virtuosen Klangkaskaden zwischen Marimba und Piano wirkt das Musizieren ebenso präzis wie entspannt und jederzeit bestens ausgewogen.


Schlafwandlerisch sicher

Ganz selbstverständlich, beinahe schlafwandlerisch sicher lassen Lackerschmid und Lang Motive und Melodien zwischen Marimba und Piano hin und her wandern, während Sitson nicht nur den rhythmischen Puls schlagen lässt, sondern mit schwebendem Diskant das instrumentale Spiel um eine sehr ausdrucksvolle vokale Komponente bereichert.


Das Coburger Publikum genießt das makellos harmonische Zusammenspiel des Trios und wird für reichlichen Beifall noch mit zwei Zugaben belohnt.


Künstler zu Gast bei "Leise am Markt"


"Daktarimba" Der Bandname "Daktarimba" setzt sich zusammen aus "Daktari" (TV-Serie der 60er Jahre) und "Marimba", Lackerschmids Instrument, das durch den warmen und perkussiven Klang in Verbindung mit Piano und Gesang eine geradezu magische Stimmung ergibt.
Wolfgang Lackerschmid (Marimba) spielte live und auf über 100 Tonträgern mit Jazzlegenden wie Chet Baker, Albert Mangelsdorff, Paquito D'Rivera und vielen mehr. Er ist kreativer Mitgestalter der nationalen und internationalen Musikszene: als musikalischer Leiter und Produzent ruft er immer wieder innovative Projekte ins Leben und ist auch als Komponist in den Bereichen Film-, Theater-, Orchester- und Chormusik sehr aktiv. Mit seinem Quartett war Lackerschmid im Mai 2012 beim Coburger "Verein" zu Gast.
Njamy Sitson (Gesang, Percussion), der gebürtig aus Kamerun stammt, ist weltweit bekannt als Sänger, Multiinstrumentalist, Komponist, Schauspieler, Erzähler und Musiktherapeut. Am "Freien Musikzentrum München" und der "Medical School of Hamburg" lehrt er afrikanische Musik mit Schwerpunkt "Polyphone Gesänge/Percussion aus Zentralafrika".
Walter Lang (Piano) studierte Jazzpiano und Komposition an der Berklee School of Music und der Amsterdam School of Arts. Er ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil der europäischen Jazzszene und gefeierter Star in Japan. Zahllose Konzerte und Tourneen mit eigenen Bands, aber auch gemeinsam mit Lee Konitz, James Moody, Chico Freeman, Duško Gojkovic und anderen zeugen von seiner musikalischen Vielfalt.

Ausblick Alex Diehl "Bretter meiner Welt", Akustik-Tour, Sonntag, 26. Februar, 18 Uhr, "Leise am Markt" (Karten-Reservierung telefonisch unter 09561/90856).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren