Gestungshausen

Abschied nach 61 Jahren Dienst an der Orgel in Gestungshausen

Seit 1952 begleitete Charlotte Schubert die Gottesdienst mit ihrem Orgelspiel. Wenn das nicht ein Rekord ist!
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach 61 Jahren als Organistin der evangelischen Kirchengemeinde Gestungshausen wurde Charlotte Schubert durch Pfarrer Dominik Bohne und die Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes, Jutta Karl (rechts), verabschiedet. Foto: Herbert Fischer
Nach 61 Jahren als Organistin der evangelischen Kirchengemeinde Gestungshausen wurde Charlotte Schubert durch Pfarrer Dominik Bohne und die Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes, Jutta Karl (rechts), verabschiedet. Foto: Herbert Fischer
Im Familiengottesdienst anlässlich des 283. Geburtstages der Matthäuskirche wurde Charlotte Schubert feierlich aus dem aktiven Organistendienst nach 61 Jahren verabschiedet. Der Flötenkreis der Kirchgemeinde Gestungshausen und der Allianzchor aus Nürnberg gestalteten den Gottesdienst musikalisch aus. Pfarrer Dominik Bohne und die Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes Jutta Karl bedankten sich bei Charlotte Schubert und überreichten ihr neben einer Urkunde ein kleines Präsent.

1952 hat Charlotte Schubert zum ersten Mal auf der Orgelbank Platz genommen - und seither unzählige Gottesdienste an der Orgel begleitet. Jutta Karl stellte fest: Eine Kirche ohne Orgel sei undenkbar, und ein Fest in der Kirche werde erst richtig festlich mit Orgelklängen. Und da war Charlotte Schubert immer zuverlässig und mit viel Herzblut zur Stelle. Bis dann vor drei Jahren die Gesundheit nicht mehr so mitspielen wollte. Wodurch sie gezwungen war, ihren Orgeldienst aufzugeben - schweren Herzens. So war es nun an der Zeit, Schubert ihr für diese bemerkenswert lange Zeit "Vergelt's Gott" zu sagen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren