Coburg
Kultur-Tipp

4. Coburger Jazznacht lockt mit spannendem Programm

Interessante Begegnungen verspricht die 4. Auflage der Coburger Jazznacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinz Sauer (rechts) und Michael Wollny gastiert am 15. Oktober im Coburger Rathaussaal. Foto: Anna Meuer
Heinz Sauer (rechts) und Michael Wollny gastiert am 15. Oktober im Coburger Rathaussaal. Foto: Anna Meuer
+2 Bilder
Sie findet in diesem Jahr nicht im Frühjahr, sondern im Herbst statt - am Samstag, 15. Oktober.

Altmeister und aufstrebende junge Künstler werden an diesem Abend drei Veranstaltungsorte rund um den Coburger Marktplatz sowie in der angrenzenden Herrngasse beschallen. Organisiert wird die Jazznacht wieder von der Kulturabteilung der Stadt Coburg (Leitung: Michael Hofmann), die künstlerische Leitung liegt erneut in den Händen von Antoinetta Bafas.


"Altmeister trifft Jazz-Popstar" lautet das Motto ab 19 Uhr im Rathaussaal. Saxofonlegende Heinz Sauer, 1932 in Merseburg geboren, trifft auf den 1978 in Schweinfurt geborenen Pianisten Michael Wollny. Gemeinsam mit Michael Wollny erhielt Heinz Sauer 2005 den Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik für "Melancholia".


Emminger Hahn Qunitett im Ratskeller


Im Ratskeller tritt ab 21 Uhr das Emminger Hahn Quintett
auf. Der Bariton-Saxofonist Norbert Emminger und der Trompeter Jürgen Hahn musizieren gemeinsam mit Michael Flügel am Klavier, Rudi Engel am Bass und Julian Fau am Schlagzeug auf.


Katharina Maschmeyer Quartet bei "Leise am Markt"


Zeitgleich gastiert das Kama Quartet (Katharina Maschmeyer Quartet) bei "Leise am Markt". Als besonderer Gast wird der Perkussionist Nippy Noya erwartet. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Riemann am Markt (www.coburg.de/jazznacht).
Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren