Coburg
Fahungserfolg

270 Gramm Crystal im Tresor: Dealer festgenommen

Die beachtliche Menge von rund 270 Gramm Crystal und zusätzlich etwa 20 Gramm Marihuana haben Coburger Kriminalbeamte Anfang November mitsamt einem 20-jährigen Dealer der hochgefährlichen Drogen aus dem Verkehr gezogen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Tresorwürfel in seiner Wohnung lagerte der 20-jährige Drogendealer das hochgefährliche Crystal. Foto: Polizei
Im Tresorwürfel in seiner Wohnung lagerte der 20-jährige Drogendealer das hochgefährliche Crystal. Foto: Polizei
Die Polizisten versetzten damit dem illegalen Rauschgifthandel in Oberfranken erneut einen herben Schlag. Der junge Mann aus Thüringen, der auch im Besitz von Schreckschusswaffen war, sitzt in Untersuchungshaft.

Die sorgfältige Ermittlungsarbeit im Vorfeld habe die Spezialisten des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte auf die Spur des Mannes aus dem Landkreis Sonneberg gebracht, heißt es in der gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Coburg. Bei den umfangreichen Recherchen habe sich der 20-Jährige rasch als potenzieller Händler der extrem gefährlichen Droge Crystal herauskristallisiert.

Drogengeschäfte reichten bis in den Raum Coburg

Die illegalen Drogengeschäfte des Mannes erstreckten sich dabei offenbar bis in den Raum Coburg hinein. Nachdem sich die belastenden Verdachtsmomente gegen den Thüringer schließlich massiv erhärtet hatten, durchsuchten die Polizisten in der ersten Novemberwoche, mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss in der Tasche, die Wohnung des Dealers im Landkreis Sonneberg. Der 20-Jährige hatte das gefährliche Rauschgift sicher in einem Tresorwürfel in seinen vier Wänden deponiert.

Haftbefehl gegen 20-jährigen Thüringer

Neben den Betäubungsmitteln stellten die Coburger Kripobeamten auch zwei Schreckschusswaffen und einen verbotenen Schlagring sicher. Die Drogenermittler führten den 20-Jährigen nach seiner Festnahme auf Antrag der Coburger Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vor, der gegen ihn Haftbefehl erließ. Der Thüringer wartet nun in einer Justizvollzugsanstalt auf seine Hauptverhandlung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren