Coburg
Jubiläum

25 Jahre Radio Eins: So feiert der "bayerische Meister im Lokalradio"

Der Lokalsender für Coburg, Kronach und Lichtenfels hat sich seit seiner Gründung 1992 prächtig entwickelt. Ein "alter Hase" kann gar nicht mehr ohne.
Artikel drucken Artikel einbetten
Torsten Hanft, Thomas Apfel und Uli Noll (von links) schneiden im Sendestudio die Geburtstagstorte an.Oliver Schmidt
Torsten Hanft, Thomas Apfel und Uli Noll (von links) schneiden im Sendestudio die Geburtstagstorte an.Oliver Schmidt
+5 Bilder
Mit einem Festabend im Coburger Kongresshaus Rosengarten hat Radio Eins sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Der Lokalsender für Coburg, Kronach und Lichtenfels war im November 1992 aus der Taufe gehoben worden, unter maßgeblicher Beteiligung der beiden Lokalzeitungen Coburger Tageblatt und Neue Presse.

25 Jahre später präsentiert sich der Sender stolz als "bayerischer Meister im Lokalradio", wie es Geschäftsführer Mischa Salzmann mit Blick auf die erfolgreichen und landesweit sogar besten Hörerzahlen umschrieb.

Redaktionsleiter Thomas Apfel beschrieb die Philosophie des Senders mit den Worten : "konsequent lokal".

Horst Mitzel erinnerte sich in einer Gesprächsrunde daran, wie er seinerzeit als Tageblatt-Verlagsleiter das Radio-Projekt mit zum Laufen brachte. Der damalige Tageblatt-Verleger Horst Uhlemann habe zu ihm gesagt: "Wir müssen auch so einen Sender machen!"

AlsMitarbeiter der "ersten Stunde", die auch heute noch regelmäßig im Sendestudio sitzen, wurden beim Festabend die Moderatoren Uli Noll (seit Dezember 1992 dabei) und Rico Böhme (seit Januar 1993 dabei) gewürdigt.

Ebenfalls ein "alter Hase" bei Radio Eins ist Mediaberater Michael Schmidt. Und obwohl er kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, wird er noch ein bisschen weitermachen: "Meine Frau hat festgestellt: Ohne Radio kannst Du doch gar nicht leben!"

Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer erinnerte sich daran, wie er einst in Bayreuth arbeitete und auf der Fahrt in die Wagnerstadt immer Radio Eins im Auto hörte: "Bis zum Bindlacher Berg habe ich den Sender reinbekommen - dann war er weg." Heute macht es die Technik möglich, Radio Eins - theoretisch - überall zu hören.

Der Festabend im Kongresshaus war eingebettet in ein faszinierendes Showprogramm des Mentalisten Danny Ocean. Der Gedankenleser, der am 28. Dezember, einen kompletten Solo-Abend im Kongresshaus bestreitet, verblüffte mit zahlreichen Tricks, hypnotisierte Gäste und lies zum Abschluss auch noch einen Tisch schweben.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren