Coburg

18-Jähriger greift Polizisten in Coburg an

Die Polizei hatte mit einem aggressiven jungen Mann am Sonntag reichlich Ärger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei - Symbolfoto: Christopher Schulz
Polizei - Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Sonntagmorgen um 5 Uhr hat der Werksschutz einer Firma die Polizei verständigt. Auf dem Firmengelände in der Von-Schultes-Straße würden sich unberechtigt Personen aufhalten. Es sei bereits zu Tätlichkeiten gekommen. Die eintreffenden Beamten stellten einen Mann auf dem Gelände fest, während sie den 18-Jährigen vom Gelände beförderten, wurde dieser handgreiflich. Er trat einen Polizisten gegen das Schienbein. Der junge Mann konnte nur mit einfacher körperlicher Gewalt aus der Firma entfernt werden.

Vor dem Gelände lag bereits ein weiterer junger Mann, den Mitarbeiter dorthin verbracht hatten. Bei Abklärung über den Tatverlauf vor Ort, stellte sich heraus, dass der 18-Jährige zuvor von Arbeitern eine Zigarette verlangte, die ihm verweigert wurde. Er beleidigte die Arbeiter daraufhin, sprang über die Hecke und griff die Mitarbeiter an.
Sein Kumpel, er ist erst 15 Jahre alt, versuchte ihn zurückzuhalten, was ihm aber nicht gelang. Beide landeten nun auf der Polizeiwache. Den angetrunkenen 15-Jährigen holte sein Vater auf der Wache ab. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren